Lust auf Kaffeeklatsch? Aber nur mit leckeren Zimtschnecken!

Knusprig und weich zugleich, süß aber nicht zu süß und einfach perfekt zu einer Tasse Kaffee.

Schnecken alle

Da hab ich in meinem letzten Beitrag schon so viel vom Winter gequatscht und dann kommt plötzlich wieder so ein schönes, sonniges Wochenende. Es war zwar kalt, aber eben nicht so grau. Da kann man ja fast schon draußen sitzen beim Kaffee trinken, draußen auf der Terrasse (die ich nicht habe) oder im Straßencafe. Noch besser als Kaffee bei Sonnenschein ist eigentlich nur Kaffee bei Sonnenschein und Kuchen dazu. Oder Zimtschnecken. Magst du Zimtschnecken? Ich schon. Beim Möbelschweden gibts die auch immer. Daher kenn ich sie. In Schweden selbst heißen sie kanelbullar und es gibt sie natürlich häufiger. Laut Natalie vom Holunderweg sogar jeden Tag (wenn man will); nämlich zur Fikapaus. Das ist wohl wie der Sonntagskaffee in Deutschland, nur eben jeden Tag. Wie toll ist das denn? Jeden Tag Zimtschnecken. Absolut großartig.

Schnecken vorne

Ich mach da gleich mal mit, nämlich bei Natalies Fikapaus und Blogevent. Zum Kaffeeklatsch bring ich meine selbstgemachten Zimtschnecken mit. Eigentlich nicht ganz selbst gemacht. Wie beim Kaffeeklatsch ist auch beim Backen Gesellschaft eine Bereicherung. Die liebe Andrea hat mir zur Seite gestanden, so haben wir die ganze Wohnung in Zimtduft gehüllt, während die männlichen Gäste abgelenkt waren vom Fussball.

Aber kommen wir zum Rezept. Hier haben wir uns ein bisschen inspirieren lassen von Laura, und wie sie die Hefe durch Backpulver ersetzt.

Was du für 12 große und 24 kleine Schnecken brauchst:

  • 100 g Butter + 4 EL für die Füllung
  • 2 Eigelb
  • 100 ml Milch
  • 280 g Mehl
  • Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 3 EL Zucker + 60 g für die Füllung
  • 1,5 TL Zimt + 1 TL für die Füllung

Außerdem: Ein normales Muffinblech und eines für Minimuffins, genug Papierförmchen, zwei zusätzliche Schluck Milch und zusätzlich Zimt-Zucker-Mischung.

Schnecken oben

Die Butter mit den Eiern und der Milch schaumig schlagen. Das Mehl in einer anderen Schüssel mit dem Backpulver und dem Salz vermischen. Dann beide Mischungen miteinander verkneten.
Für die Füllung die dafür vorgesehene Butter in einem Topf schmelzen, den Zucker und den Zimt einrieseln lassen, gut vermischen. 
Den Teig Stück für Stück ausrollen, in Rechtecke schneiden und mit der Füllung bestreichen. Dann das Rechteck von der schmalen Seite her aufrollen wie eine Roulade. Der Durchmesser dieser Rolle sollte dem Boden der Papierförmchen entsprechen. Jetzt ca 1 cm breite Scheiben abschneiden, dadurch entstehen Schnecken.
Den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Die Muffinbleche mit den Förmchen bestücken. Die Schnecken darin verteilen und mit der zusätzlichen Milch bestreichen. Dann die Zimt-Zucker-Mischung darüber streuen und ab in den Ofen für 30 Minuten, die kleinen ca. 20 Minuten.

Schnecken nah

Wenn die Schnecken ausgekühlt sind, werden sie in die hübsche Dose mit der Aufschrift Bakery gepackt (der Name ist Programm) und dann geht es los zu Natalies Fikapaus. Ich freu mich schon, das wird köstlich!

Fika_quer_400x75px

Außerdem bring ich noch ein paar Blümchen mit für die Gastgeberin:

Blumen

Hab einen schönen Kaffeeklatsch!

Alexa

Advertisements

Ein Gedanke zu “Lust auf Kaffeeklatsch? Aber nur mit leckeren Zimtschnecken!

  1. Pingback: Kulinarischer Rückblick auf den November | Keks & Koriander

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s