Vitamine gegen graues Wetter: grüner Smoothie nach {What Katie ate}

Eigentlich hatte ich ja die ganze Zeit gehofft, dass ich zum leckeren Smoothie einen Post nach dem Motto „der Frühling geht los, holt euch Vitamine“ schreiben kann. Stattdessen hat es hier nach dem schönen Wetter am Freitag Mittag gegen Abend prompt wieder zu schneien begonnen!
Aber ich kann euch sagen: Vitamine braucht ihr dann jetzt umso mehr! Die stecken in dem feinen grünen Smoothie, dessen Rezept aus dem wunderbaren Buch What Katie ate at the weekend stammt. Katie teilt ihre Ideen und Rezepte auf ihrem Blog direkt vom anderen Ende der Welt, nämlich aus dem warmen Sydney in Australien.

gs4

Ich muss gestehen, auf Katie kann man in vielerlei Hinsicht neidisch sein. Sie hat nicht nur tolle Rezeptideen und macht wahnsinnig gute Bilder, nein, sie darf auch noch ihr Leben im schönen Sydney verbringen. Da bin ich wirklich am aller neidischsten! Wobei ich sagen muss, dass ich München wirklich sehr liebe, aber Sydney ist doch ein bisschen meine heimliche Traumstadt seitdem ich dort 2010 acht wunderbare Wochen verbringen durfte. Warum es mir so gut gefallen hat? Ich fand die Menschen dort einfach so wahnsinnig nett, offen und hilfsbereit. Außerdem war einfach alles so entspannt und das obwohl ich dort sogar gearbeitet hab. Wenn es nur Urlaub gewesen wäre, dann sollte es ja entspannend sein 😉 Außerdem ist Sydney eine der wenigen Großstädte mit einem Stadtstrand, zum Beispiel Bondi Beach. An diesem und jedem anderen Strand gibt es in Australien öffentliche BBQ Grills und man nimmt sich einfach sein Grillgut mit und wartet, bis man einen Platz bekommt oder gesellt sich zu den bereits grillenden anderen Menschen dazu.
Auch großartig ist die Art, wie Sydney bebaut wurde. Es gibt kleine, alte Häuser, auf die einfach ein Wolkenkratzer gesetzt wurde in der Innenstadt. Ein paar Eindrücke gefällig? Aber gern:

Hafen1

Der Hafen von Sydney

harbourbridge1

Die Harbour Bridge, direkt bei der Oper.

oper1

Die allseits bekannte Oper.

skyline1

Sydney Skyline: diesen Ausblick hat man von der Fähre aus.

sydney

Bauweise in Sydney: Haus zu klein? Dann setz doch eines drauf!

manly

Manly beach – viel entspannter als die Stadtstrände und auch nur eine 30 minütige Fahrt mit der Fähre entfernt.

Das beste allerdings an Australien war für mich das Wetter. Richtig kalt wird es dort einfach nicht, selbst im Winter hat es noch 15 Grad. Das kann man von den heimatlichen Gefilden nicht behaupten. Heute kann das Wetter da mal wieder gar nicht mithalten. Und darum braucht der Körper ein paar Vitamine extra, wenn er schon keine Sonnenstrahlen abbekommt. Diese Vitamine bekommt er mit dem leckeren grünen Smoothie hier:

gs1

Das besondere an den grünen Smoothies ist, dass sie einen recht hohen Anteil grünes Gemüse enthalten, teilweise über 50%. Sie sind weniger süß, auch kalorienärmer und das grüne Gemüse enthält zusätzliche Nährstoffe. Für die meisten grünen Smoothies braucht man einen besonders leistungsstarken Mixer, da das grüne Gemüse sonst nicht genug püriert wird. bei dieser Variante hier braucht es das aber nicht unbedingt, aufgrund der Zutaten. Außerdem ist der grüne Smoothie von Katie eher ein sogenannter „grüner Einsteigersmoothie“, da er einen relativ niedrigen Anteil an grünem Gemüse enthält. Aber nun genug von der Theorie und endlich zum Rezept:

Für zwei Gläschen Vitamine braucht ihr:

  • 2 Kiwis
  • 1 grüner Apfel
  • 1 großzügige Hand frischer Spinat
  • ein paar  Blätter frische Minze
  • ca. 200 ml Wasser

Alle Zutaten schälen bzw. waschen, in kleine Stücke schneiden und mit dem Mixer gut pürieren. Je nachdem wie gut euer Mixer ist, könnt ihr zwei Eiswürfel mitpürieren. Ansonsten einfach zum fertigen Smoothie.

gs6

Lasst es euch schmecken und genießt euren Sonntag!
Alexa

Advertisements

3 Gedanken zu “Vitamine gegen graues Wetter: grüner Smoothie nach {What Katie ate}

  1. Hallo Alexa,
    wollte den Smoothie mal ausprobieren und das nicht nur weil Kiwis im Angebot sind, sondern weil ich Lust auf was schön frisches habe:) Hast Du einen granny smith Apfel verwendet?
    LG
    Nina

    Gefällt mir

    • Hallo Nina,
      den mach ich mir öfter, der ist genau das Richtige wenn man Lust auf was Frisches hat! 🙂 Ich hab einen Braeburn Apfel genommen, weil mir die Granny Smith immer ein bisschen zu sauer sind. Aber wenn du das Saure magst, schmeckt das sicher super 🙂
      Viele Grüße
      Alexa

      Gefällt mir

      • Hi Alexa,
        der Smoothie hat wirklich schön frisch geschmeckt, ich hatte nur etwas zu viel Minze erwischt. Ich nehme normalerweise auch immer Braeburn Äpfel, habe jetzt aber doch den Granny Smith probiert. Ich mache ihn auf jeden Fall noch mal aber dann mit weniger Minze und Braeburn. Katie hat ja wirklich tolle Sachen auf ihrem Blog, da bekommt man gleich Hunger.
        Gruß
        Nina

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s