Es wird orientalisch: Lauwarmer Couscoussalat mit Gemüse und Kichererbsen

Vor Kurzem waren der Herr Keks und ich zu einem Geburtstag eingeladen bei Freunden von ihm. Mittlerweile kann man zwar alle Freunde schon fast als gemeinsame Freunde bezeichnen und der Beisatz „Freunde von ihm“ bedeutet auch sicher nicht, dass ich sie weniger mag, aber relevant für diese Geschichte ist nun, dass die Einladung an den Herren Keks ging. Schon Tage vorher habe ich gegrübelt, was ein passendes Geschenk sein könnte. Wir haben uns dann auch auf ein recht schönes Geschenk geeinigt und alles war gut soweit. Am Tag der Feier schrieb ich dem Herren dann gegen späten Nachmittag, wann wir denn eigentlich eintreffen sollen, um zu kalkulieren, wann ich mich auf den Weg aus dem Büro machen muss. Darauf kam länger keine Antwort.. und dann eine Zeitangabe und ein etwas zögerlich vorgebrachtes „Aber… ich habe grad gesehen, dass wir etwas zu Essen mitbringen sollen…“ Seufz…

Couscous mit Gemüse und Kichererbsen3

 

Nachdem meine Zeitplanung keinen Kuchen mehr zugelassen hätte, habe ich also schnell im Kopf überschlagen, was sich so im Kühlschrank und Vorratsschrank befindet, aus dem man noch etwas zaubern kann. Zur Auswahl standen Nudelsalat, Couscoussalat und Obstsalat. Diese Auswahl wurde kurz beim Geburtstagskind abgefragt und die Entscheidung fiel auf den Nudelsalat. (Ihr hattet jetzt was anderes erwartet bei den Bildern, oder?) Ich hatte extra noch den Couscoussalat in die Auswahl aufgenommen, weil ich dachte, eigentlich bringen immer viele Leute Nudelsalat mit und es ist schon öfter vorgekommen, dass dann drei Schüsseln Nudelsalat da standen. Nicht so bei diesem Geburtstag. Kaum angekommen sahen wir sie schon: drei Schüsseln Couscoussalat! Und seitdem frage ich mich: ist da ein Trend an mir vorbei gegangen? Habt ihr da Erfahrungswerte? Bisher empfand ich Couscoussalat bei mitgebrachten Buffets doch eher als Seltenheit. Ihr nicht?
Auf jeden Fall war der Couscoussalat (alle drei) auf der Feier so köstlich, dass ich unheimlich Lust hatte, doch auch selbst einen zu machen! Und hier ist nun mein Ergebnis! Ergänzt wurde der Couscous mit gebratenem Gemüse, frischem Babyspinat und Kichererbsen. Eine gelungene Kombination, wie ich finde.

 

Couscous mit Gemüse und Kichererbsen2

Zutaten für 2 bis 3 Portionen dieser gelungenen Mischung Couscoussalat:

  • 150g Couscous (instant)
  • 1 halbe Zucchini
  • 2 Hand voll frischer Spinat
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 halbe Paprika
  • 8-10 Champignons
  • 1 Karotte
  • 175g Kichererbsen aus der Dose (Abtropfgewicht)
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • Ingwer, Kurkuma, Koriander, Zimt, Paprika, jeweils als Gewürz
  • 3 EL Öl

Den Couscous mit der auf der Packung angegebenen Menge heißes Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Währenddessen die Paprika und die Zucchini waschen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Champignons putzen und in Schieben schneiden. Die Karotte schälen und raspeln. Die Kichererbsen in ein Sieb abgießen und mit kaltem Wasser abspülen bis es nicht mehr schaumig ist. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Paprika und die Zucchini darin 3 Minuten anbraten. Die Pilze, Kichererbsen und Karotte dazu und 5 Minuten mitbraten. Das Gemüse in einer Schüssel mit dem Couscous mischen. Mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und ganz kleinen (!) Mengen der oben genannten Gewürze abschmecken (einzelne Gewürze können natürlich auch weggelassen werden, wenn nicht vorhanden). Den Babyspinat frisch untermischen und lauwarm servieren.

Couscous mit Gemüse und Kichererbsen

Wie sind denn eure Erfahrungen mit Couscous? Kennt ihr den schon von klein auf oder habt ihr ihn auch erst in den letzten Jahren für euch entdeckt? So war das nämlich bei mir 😉
Habt noch eine schöne restliche Woche!
Alexa

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s