Einmal Herbst in der Flasche, bitte! Aromatisierter Rotweinessig mit Pflaume und Zimt

Geduld ist nicht unbedingt meine Stärke. Wenn ich eine Idee habe, dann muss die möglichst bald umgesetzt werden. Wenn ein Urlaub geplant ist, dann guck ich Wochen dafür schon immer Bilder vom Urlaubsland bei der Google Bildersuche, träume und seufze. Außerdem hängt ein Post it an meinem Bildschirm, auf dem die aktuelle Zahl von Wochen steht bis zum Urlaub. Irgendwann wird es dann die aktuelle Zahl an Tagen.. und die Packliste steht meist auch schon zwei Wochen vor Abflug. Am liebsten würde ich auch gleich packen, aber dann würden mir Socken und Unterwäsche ausgehen bis zum Urlaub 😉 Genauso wenn ich etwas online bestellt habe. Da ist man eigentlich jahrelang ohne etwas Bestimmtes ausgekommen, aber wenn man es dann bestellt hat, dann sind die zwei Tage Lieferzeit einfach gefühlt viel zu lang und ich kann doch nicht weiterleben ohne diese Bestellung, die meist aus Klamotten besteht, die ich dann sowieso zurück schicke weil sie wieder nicht passen oder gefallen..

aromatisierter Rotweinessig mit Pflaume und Zimt2

Als mir also eine liebe Freundin in meinem letzten Urlaub, dem Surf-Yoga-Camp, von einer tollen Idee für aromatisierten Essig erzählt hat, war ich gleich Feuer und Flamme und wollte das unbedingt ausprobieren. Musste aber tatsächlich noch warten bis ich wieder daheim war.. Dann kam ich an einem Sonntag an und musste wieder warten bis die Läden offen haben. Und dann kam der schreckliche Teil: Der Essig muss zwei Wochen stehen bis er aromatisiert ist!! Eine Qual für mich! Jeden Tag anschauen, schütteln, seufzen und wieder hinstellen. Ganz furchtbar. Aber der Aufwand bzw. das schreckliche Warten hat sich gelohnt! Außerdem ist sie gerade noch rechtzeitig geworden für das tolle Event zum ersten Bloggeburtstag der lieben Julia von habe-ich-selbstgemacht.de. Die sucht nämlich die schönsten selbstgemachten Geschenkideen und da mach ich gern mit. Leider musste Julia auf meinen Beitrag nun auch warten..

Bloggeburtstag-Banner-700px

Für 500ml aromatisierten Rotweinessig mit Pflaume und Zimt braucht ihr:

  • 500ml Rotweinessig (war anzunehmen, oder?)
  • eine Zimtstange
  • eine reife Pflaume
  • eine 500 ml Flasche mit Dreh- oder Bügelverschluss
  • viel Zeit und Geduld *seufz*

aromatisierter Essig mit Pflaume und Zimt3

Eigentlich ziemlich simpel: Die Pflaume waschen, trocken tupfen und in schmale Scheiben schneiden. So dünn, dass sie durch die Öffnung der Flasche passen. Die Flasche mit heißem Wasser sterilisieren. Pflaumenstücke und ZImtstange rein legen. Essig mit einem Trichter einfüllen (evtl passt nicht komplett alles rein), gut verschließen. Zwei Wochen an einem lichtgeschützten Ort ziehen lassen, täglich schütteln. Nach zwei Wochen: Ein Sieb mit einem Stück Küchenrolle auslegen (zum Filtern), eine Schüssel unter das Sieb stellen. Essig durch das Sieb abgießen. Die Pflaumenstücke und die Zimtstange aus der Flasche holen. Flasche gut ausspülen und nochmal sterilisieren. Gefilterten Essig mit einem Trichter wieder einfüllen. Fertig 🙂

aromatisierter Rotweinessig mit Pflaume und Zimt

So simpel, so lecker, so hübsch!Demnächst verrate ich euch dann ein leckeres Salatrezept, zu dem dieser Rotweinessig mit Pflaume und Zimt hervorragend passt. Ihr habt ja jetzt Zeit, müsst ja auch erstmal mindestens zwei Wochen warten um das nachzumachen 😉 Habt noch ein schönes Wochenende!
Alexa

Advertisements

2 Gedanken zu “Einmal Herbst in der Flasche, bitte! Aromatisierter Rotweinessig mit Pflaume und Zimt

  1. Liebe Alexa!
    Wow- das ist aber eine tolle herbstliche Idee! Ich bin ganz begeistert von selbsgemachtem Rotweinessig mit Pflaume und Zimt. Dankeschön für diesen schönen Beitrag!
    Liebe Grüße, Julia

    Gefällt mir

  2. Pingback: Im Herbst muss der Salat warm sein – mit Ofengemüse | Keks & Koriander

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s