Im Herbst muss der Salat warm sein – mit Ofengemüse

Wenn es draußen wieder kalt wird, dann braucht man abends meist etwas Warmes. Am besten einfach leckere Pasta mit cremiger Sahnesoße oder eine Pizza mit viel Käse. Danach ist man auch zu satt um noch zum Sport zu gehen, außerdem ist es ja auch viel zu kalt um nochmal vor die Tür zu gehen. Auf der Couch ist es viel wärmer und gemütlicher. Wie man dann zu dem sogenannten „Winterspeck“ kommt, ist auch klar. Und dass ich mit „man“ eigentlich mich meine, ist wahrscheinlich auch klar 😉

Salat mit Ofengemüse roter Beete Karotten Zucchini Aubergine Rucola und Ziegenkäse WalnüsseUm nun aber dem Winterspeck nicht schon im Herbst Tür und Tor zu öffnen, probiere ich mich noch etwas unter Kontrolle zu halten und habe mir darum ein leckeres Salatrezept überlegt, das auch wärmt. Köstliches Gemüse gibt es wirklich genug im Herbst, wie zum Beispiel rote Beete oder meinen geliebten Kürbis, den ich hier ausnahmweise mal weg gelassen habe. Knusprig wird das Ganze mit ein paar Walnüssen und für die richtige Cremigkeit bzw. den Käseanteil, sorgt leckerer Ziegenkäse. Knackig frisch, cremig und knusprig ist meine liebste Salatkombi – und im Herbst muss eben noch der wärmende Anteil dazu 😉

Salat mit Ofengemüse roter Beete Karotten Zucchini Aubergine Rucola und Ziegenkäse Walnüsse3

So, nun verrate ich euch was ihr für zwei Portionen leckeren Salat mit Ofengemüse und Ziegenkäse braucht:

  • 1 Romanasalat
  • 1 rote Beete
  • 2 kleine Karotten
  • 1 halbe Zucchini
  • 1 halbe Aubergine
  • 6 Scheiben Ziegenkäse von der Rolle
  • 1 El Honig, Salz und Pfeffer
  • eine Hand voll Rucola
  • 10 Walnusshälften
  • Dressing: 2 EL Wasser, 3 EL neutrales Öl, 2 EL Essig (zum Beispiel den hier), Salz, Pfeffer, 1/2 TL Schmand, 1/2 TL Zitronensaft, 1/2 TL Senf, 1/2 TL Honig

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Aubergine und Zucchini waschen und in Scheiben schneiden. Die Karotten und die rote Beete schälen (rote Beete besser mit Handschuhen, sonst sind die Finger rot) und auch in Scheiben schneiden. Das Gemüse in einer Schüssel oder einer Zippertüte mit dem Öl, Salz und Pfeffer vermischen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Gemüsescheiben darauf verteilen. Dabei ungefähr ein Viertel des Blechs frei lassen für den Ziegenkäse. Das Gemüse eine Viertelstunde im Ofen backen. Währenddessen auf den Scheiben Zeigenkäse je ein paar Tropfen Honig und Salz und Pfeffer verteilen, dann für eine weitere Viertelstunde mit dem Gemüse in den Ofen. Währenddessen Salat und Rucola waschen und das Dressing anrühren. Alles schön auf zwei Tellern anrichten und die Walnüsse in kleinere Stücke zerbröselt auf dem Salat verteilen.

Salat mit Ofengemüse roter Beete Karotten Zucchini Aubergine Rucola und Ziegenkäse Walnüsse2

So, nun ab auf die Couch! Essen vorbereiten ist auch schon Sport 😉
Ich wünsch euch schon mal ein schönes Wochenende!
Alexa

Advertisements

2 Gedanken zu “Im Herbst muss der Salat warm sein – mit Ofengemüse

  1. Hallo Alexa,

    bei mir gab’s heute zwar keinen Ziegenkäse aber Ofengemüse als Beilage. Ging superschnell und hat gut geschmeckt. So habe ich mich auch endlich an Auberginen getraut, die ja gerne mal etwas fade schmecken. So dünn geschnitten und aus dem Ofen waren sie aber sehr gut. Das nächste Mal gibt’s dann auch den Ziegenkäse dazu.

    Viele Grüße
    Nina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s