24 kleine Glücksmomente aus dem selbstgemachten Adventskalender

Kaum hab ich mich beim letzten Beitrag über den Mangel an Adventsstimmung wegen den warmen Temperaturen ausgelassen, schon wird es einfach mal von heut auf morgen ziemlich kalt. Noch sind wir zwar schneefrei im Süden Deutschlands, aber lange wird es wohl nicht mehr dauern. Eigentlich bin ich doch eher ein Sommerkind, aber ohne Jacke im November rumzulaufen, kam mir einfach falsch vor. Über warmes Wetter, keine Jackennotwendigkeit und mangelnde Adventsstimmung kann ich jetzt zumindest nicht mehr klagen. Immerhin starten morgen auch schon die ersten Christkindlmärkte – oder wie ich sie liebevoll nenne: Glühmärkte! ❤

Adventskalender selbst gemacht Ideen Muffinförmchen 4

Und sobald die Glühmarktsaison losgeht, braucht es auch einen Adventskalender! Ist ja klar! Ich finde übrigens die Sache mit den Teekalendern kann hervorragend! Die kann man fast überall kaufen und Tee ist mir im Winter oft lieber als das Stück Schokolade. Darum habe ich mich von den Kalendern dieses Jahr inspirieren lassen. Damit es aber kein wildes Gemisch ist mit vielen Sorten wird, die am Schluss übrig bleiben, habe ich mich auf 5 Sorten beschränkt: und mir ein paar (mehr oder weniger) kreative Namen für die Schildchen ausgedacht:

Minze-Apfel aka It´s tea time, baby!
Cranberry-Erdbeer aka Have a fruity x-mas!
Apfel-Orange-Kokos-Mandel aka Let´s get wild!
Lavendelblüten aka Chill mal, Kleine!
Hibiskusblüten aka Feels like flowers in my hair!

Teebeutel selbst befüllt Inhalt Adventskalender gesamt

Von den Teesorten habe ich einfach je einen Esslöffel in einen Teebeutel gefüllt, das Ganze mit lebensmittelgeeignetem Faden zugebunden und an das Ende des Fadens die Etiketten geklebt. Die Etiketten habe ich schnell und einfach mit Powerpoint erstellt und mit einem 3,5″ Scallopstanzer ausgestochen.
Adventskalender selbst gemacht Ideen Muffinförmchen 2
Insgesamt gibt es im Kalender 12 mal Tee, am 24. das eigentliche Geschenk und an den anderen Tagen doch ein bisschen Schokolade, ein paar Nüsse und selbst gebackene Kekse.
Verpackt habe ich die kleinen Köstlichkeiten in Zellophantütchen, die dann in Pappbecher für Muffins kamen. Die schönen Holzzahlen mit Klammer habe ich bei dm gefunden. Ihr findet aber auch bei Pinterest jede Menge süßer Zahlenvorlagen zum Ausdrucken, die ihr auch auf Wäscheklammern kleben könnt.
Adventskalender selbst gemacht Ideen Muffinförmchen 3
Und wer sich jetzt wundert, für wen dieser mit den Teeanhängern doch eher weiblich ausgerichtete Kalender ist, dem sei gesagt, dass ich den Herrn Keks weder „Kleine“ noch „baby“ nenn – aber meine kleine Schwester schon 😉
Adventskalender selbst gemacht Ideen Muffinförmchen
Der Herr Keks hat dieses Jahr eine eher unspektakuläre Version mit vielen verschiedenen Nüssen bekommen. Habt ihr schon Adventskalender? Und wenn ja, bastelt ihr die selbst? Finde das doch immer eine schöne Sache.
Nun habt einen guten Start in die Woche!
Alexa

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “24 kleine Glücksmomente aus dem selbstgemachten Adventskalender

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s