Rhabarber-Streuselkuchen zum Mitnehmen

Frühlingsgefühle zum Mitnehmen, oder: wie man es schafft, einen ganzen Kuchen für sich allein zu haben.

Rhabarberkuchen mit Streuseln und Vanille 4

Wenn ich den Rhabarber in den Regalen des Supermarkts oder den Marktständen sehe, dann ist für mich der Frühling angebrochen! Das gilt auch für Bärlauch, aber der Rhabarber ist doch ein wenig auffälliger 😉 Ich liebe ja diesen süß-säuerlichen Geschmack sehr und in jeder Form. Besonders als Crumble finde ich Rhabarber total lecker, aber auch Kompott, Curd oder in Kuchen. Letztens habe ich sogar einen Rhabarbersirup gemacht und den mit Gin und Sprudelwasser getrunken, kann ich nur empfehlen! 🙂

Rhabarberkuchen mit Streuseln und Vanille 3

Einen riesigen Nachteil hat der Rhabarber allerdings: Der Herr Keks mag ihn einfach nicht. Was also tun wenn man unheimlich Lust auf Rhabarber hat, aber niemand daheim mitisst? Genau: Den ganzen Kuchen allein aufessen! Dafür habe ich ihn auch ganz gesund gemacht, mit braunem Zucker statt weißem, Streuseln mit Haferflocken und Nüssen statt Mehl, zumindest äh.. einen minimalen Teil davon. Ok, ihr seht schön, wirklich gesund wird der Kuchen nicht. Aber das macht ja nix. Ich hab ihn nämlich für das monatliche Thema von Tastesheriff Clara und ihre #ichbacksmir Runde gemacht. Da das Thema „unterwegs“ heißt, ist der Kuchen also perfekt zum Mitnehmen geeignet. Somit muss man ihn nicht allein essen wenn der Herr Keks sich weigert, sondert bringt ihn zu ein paar lieben Menschen, die ihn mehr zu schätzen wissen 😉

ichbacksmir

Nun aber zum Rezept für eine 22cm große Springform voller Rhabarber-Streuselkuchen:

  • 140g Butter
  • 120g brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 150g Mehl
  • 30g gemahlene Haselnüsse
  • 2 TL Backpulver
  • 2 EL Milch
  • Vanilleextrakt
  • 150g Rhabarber
  • Für die Streusel zusätzlich: 20g Butter, 20g Mehl, 30g Haferflocken, 25g brauner Zucker

Rhabarberkuchen mit Streuseln und Vanille

Alle Zutaten der Streusel vermischen und mit den Händen zu einem bröseligen Teig verkneten. Bei Seite stellen.
Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Den Rhabarber waschen, die Enden abschneiden und den Rest in etwa 2 cm große Stücke schneiden.
Butter und Zucker schaumig schlagen. Eier einzeln dazu geben und unterrühren. Mehl, Haselnüsse und Backpulver mischen und langsam unter die Butter-Zucker-Mischung rühren.Milch und Vanilleextrakt dazu. Nochmal gut durchrühren.
Die Springform einfetten und mit Mehl ausstäuben, bzw. den Boden mit Backpapier auslegen. Den Teig einfüllen. Rhabarberstücke oben drauf gleichmäßig verteilen. Streusel ebenfalls gleichmäßig verteilen. 40 Minuten backen. Auskühlen lassen und mitnehmen 😉 

Rhabarberkuchen mit Streuseln und Vanille 2

Mit diesem frühlingshaften Rezept wünsche ich euch eine schöne Woche, die sich hoffentlich mehr nach Frühling anfühlt als das vergangene Wochenende 😉
Alexa

Vietnamesische Reisfelder und die wunderschöne Altstadt von Hoi An

Radfahren zwischen Reisfeldern und wie man im vietnamesischen Straßenverkehr überlebt.

Hoi An Vietnam Altstadt

Nach den ganzen Rezepten geht es heute mal wieder auf die Reise. Diesmal nach Hoi An, einer süßen kleinen Stadt in Zentralvietnam. Sie liegt gleich neben Da Nang, einer ziemlichen Touristenhochburg mit großen Hotelanlagen. Hoi An selbst ist zwar auch touristisch, hat sich aber seinen Charme bewahrt. Die Altstadt ist nicht nur wunderschön, sondern auch fast den ganzen Tag gesperrt für Fahrzeuge, wie eine Art große Fußgängerzone. Mag sich jetzt nicht so besonders anhören, aber bei dem wahnsinnigen Verkehr in Vietnam, bei dem alles durch lautes Hupen signalisiert wird, ist das so eine Erleichterung. Man fühlt sich wirklich ein bisschen befreit 😉

Hoi An Vietnam Altstadt Lampions

Lichter und Lampions

Hoi An ist besonders durch die Lampions bekannt, die dort verkauft werden. Außerdem dienen diese Lampions auch als Straßenbeleuchtung und Deko überall. Das ist wirklich so schön anzusehen. Durch die Altstadt fließt außerdem ein Fluß, in dem sich abends die ganzen bunten Lichter der Stadt spiegeln, was es gleich doppelt schön macht.

Hoi An Vietnam Altstadt

Stadt der Schneider

Außerdem ist Vietnam als die Stadt der Schneider und Schuster bekannt. Schneider gibt es tatsächlich alle fünf Meter. Zum Glück sind die wenigsten so aufdringlich, wie das zum Beispiel in Bangkok der Fall war. Dafür haben fast alle die gleiche Kollektion an Mänteln. Auch Lederschuhe und -taschen werden überall verkauft und auf Wunsch maßgefertigt. Auch wir konnten nicht widerstehen und haben uns Schuhe und einen Mantel machen lassen. Rückwirkend muss ich aber sagen, dass es das nicht wert war. Die Schuhe waren zwar schön, aber bereits nach drei Wochen kaputt – und zwar alle. Der Mantel ist zwar auch sehr schön, allerdings war die Kommunikation wirklich schwierig, weil ich zu drei Anproben musste und jedes Mal hatten sie wieder etwas vergessen, das ich davor gesagt hatte. Könnte daran liegen, dass keiner etwas aufschreibt. Dafür hat es aber erstaunlich gut geklappt 😉

Hoi An Vietnam alte Häuser Lampions Hunde

Radfahren in Hoi An

Fortbewegt haben wir uns in Hoi An nur mit dem Rad. Die Hotels liegen alle außerhalb der Altstadt und mit dem Rad waren es etwa 15 Minuten von unserem Hotel. Der Verkehr ist aber, wie gesagt, höllisch. Man muss immer sehr sehr genau aufpassen, was die anderen so machen. Roller biegen aus Einfahrten auf die Straße ab ohne Rücksicht ob jemand kommt. Ein lautes Hupen und los. Auch Ampeln interessieren nicht wirklich jemanden. Rechts abbiegen geht auch ohne zu schauen, hupen und abbiegen. Links abbiegen bei zu viel Gegenverkehr ist auch spannend: man fährt einfach auf der Gegenfahrbahn am äußersten Rand weiter bis  genug Platz ist um auf die richtige Spur zu fahren. Komplett verrückt. Und ein bisschen sehr gefährlich.

Hoi An Vietnam Altstadt

Wunderschön und erholsam ist es dagegen, wenn man die Gegend außerhalb der Stadt mit dem Rad erkundet. Einfach zwischen den Reisfeldern hindurch, über schmale Wege zwischen den kleinen Fischfangteichen – wunderbar!

Hoi An Vietnam Seen Fischfang

Hoi An Vietnam Umgebung Umland Büffel

Meine Empfehlungen daher für Hoi An:

  • Bei der Wahl des Hotels auf den kostenlosen Fahrradverleih achten
  • alle Wege mit dem Rad zurücklegen und sich dabei ein bisschen wie ein Einheimischer fühlen (und dabei supervorsichtig sein!)
  • umbedingt das Umland erkunden, es lohnt sich!
  • in der Altstadt bummeln
  • ein Ticket für 5 Sehenswürdigkeiten beim Touristenamt kaufen und unbedingt auch die japanische Brücke anschauen
  • Schneider und Schuster weglassen und dafür die gemütliche Atmosphäre genießen
  • auch die Strände um Hoi An sind einen Besuch wert
  • ein Tagesausflug zu den My Son Pagoden soll auch wunderschön sein, habe ich aber nur gehört, wir hatten leider vor lauter Anproben keine Zeit dafür 😉

Hoi An Vietnam Altstadt

Hoi An Vietnam Altstadt

Mit diesem Stoff zum Träumen wünsche ich euch nun noch ein schönes Wochenende! Lasst euch die freien Tage nicht von dem miesen Wetter hier verderben 😉
Alexa

{#Takeawaytuesday} grün-bunter Nudelsalat mit Spargel, Zucchini, Bärlauchdressing & einem Gewinnspiel

Dieser Post enthält Werbung für Birkel*.
Der erfrischendste Nudelsalat ever, oder: Warum ich mir lieber mein eigenes Essen mitnehme, als auf einem Plunderteilchen sitzenzubleiben.

Nudelsalat mit grünem Spargel, Zucchini, Frühlingszwiebeln und Bärlauchdressing4

Ich probiere ja, mir möglichst oft selbst Essen in die Arbeit mitzunehmen. Manchmal klappt es aber nicht, weil man am Abend davor bei Freunden eingeladen war und die Tiefkühltruhe auch nichts mehr her gibt. Oder weil der Herr Keks mal wieder mehr Hunger hatte, als man dachte und die drei Portionen Abendessen dann doch nur zwei waren ;). Letztens war wieder einer dieser Tage. Also wollte ich mir mittags etwas bei dem kleinen (überteuerten und gar nicht so leckeren) Bäcker holen, der auch immer eine Tagessuppe anbietet. Eine liebe Kollegin bat mich, ihr etwas mitzubringen: entweder eine Suppe, aber nur wenn es Gulaschsuppe gibt, Gemüsesuppe mag sie nicht, oder sonst ein Plunderteilchen.
Gut, ich also losmarschiert. Die Schlange war meterlang und erst nach einer Viertelstunde anstehen konnte ich das Tagesangebot Suppe sehen: Karotten-Ingwer-Suppe. Eine Gemüsesuppe, also nichts für die Kollegin, aber ich mag die ganz gern. Suppe bestellt, Plunderteilchen mit Kirschfüllung für die Kollegin dazu, zurück marschiert. Mit der Ausbeute zur Kollegin gelaufen, gesagt, dass es nur die Karotten-Ingwer-Suppe gab, da sagt sie schon: „Ach, super, die mag ich total gern!“ Nimmt mir die Schüssel aus der Hand und ist auch schon verschwunden. Und ich bleibe verdutzt zurück mit dem Plunderteilchen. Seitdem nehme ich wieder fleißig Essen selber mit ;).

Nudelsalat mit grünem Spargel, Zucchini, Frühlingszwiebeln und Bärlauchdressing

Im Frühling gibt es auch endlich wieder mehr Auswahl an frischem Gemüse, dass in so eine Mittagsmahlzeit wandern kann: Bärlauch und Spargel mag ich beides besonders gern! Jedes Jahr kommt mit der Bärlauch-/Spargelsaison auch gleich die Gewissheit, dass das Vergnügen zeitlich begrenzt ist und darum muss beides möglichst oft auf den Tisch! Diesmal habe ich es sogar kombiniert: in einem herrlich frischen Salat. Die perfekte und sättigende Ergänzung dazu sind die neuen kunterbunten Birkelnudeln*. Tomate, Spinat und Rote Beete sorgen für Geschmack und Farbe, darum kommen die Nudeln ganz ohne Farb- und Konservierungsstoffe aus und sorgen für viel Abwechslung in der Salatschüssel!

Nudelsalat mit grünem Spargel, Zucchini, Frühlingszwiebeln und Bärlauchdressing5

Was meint ihr? Ist doch eine schöne bunte Sache, oder? Und weil diese und auch die anderen fünf anderen Sorten der Birkel Nudelinspiration* so farbenfroh und köstlich sind, möchte ich euch daran teilhaben lassen! Dafür verlose ich für und mit Birkel* ein schönes Paket mit den neuen Nudelsorten und der italienischen Gewürzbox von Just Spices, bestehend aus Italien Allrounder, Pizza Gewürz, Arrabiata Gewürz und Basilikum!

 

just spices italien_klein_1Birkel_Nudel-Inspiration_Range

Was ihr tun müsst, um zu gewinnen? Ganz einfach: Hinterlasst mir bis zum 15.05.2016 um 23:59 Uhr einen Kommentar unter diesem Beitrag und verratet mir, welche Sorte der neuen Birkelnudeln* ihr am liebsten ausprobieren würdet und, wenn ihr schon eine Idee habt, was ihr damit kochen wollt. Das Set aus Nudeln und Gewürzbox wird dann unter allen Kommentaren verlost und der Gewinner auf dem Blog bekannt gegeben.

Teilnahmebedingungen dafür:
Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 18 Jahren, die Ihren ständigen Wohnsitz in Deutschland haben. Reine Gewinnspielblogs sind ausgeschlossen. Das Gewinnspiel steht in keinster Weise in Verbindung mit Facebook.
Jeder Teilnehmer kann nur im eigenen Namen und mit valider E-Mail-Adresse über diesen Blog teilnehmen. Eine Übertragung auf Dritte ist nicht möglich.
Die Teilnahme ist kostenlos und es entstehen auch keine Folgekosten.
Dieses Gewinnspiel startet am 19.04.2016 mit Veröffentlichung dieses Posts und läuft bis zum 15.05.2016 um 23:59 Uhr. Eine Teilnahme nach diesem Datum wird nicht berücksichtigt.
Die Ermittlung der Gewinner erfolgt über das klassische Losverfahren.
Die Gewinner werden per Email benachrichtigt und auf dem Blog bekannt gegeben. Deine Adressdaten werden ausschließlich zum Zwecke dieses Gewinnspiels zu dem Versand der Gewinne verwendet.
Die Versandanschrift für die Zustellung des Gewinns muss mir innerhalb von 14 Tagen mitgeteilt werden. Andernfalls verfällt der Gewinn und kann erneut verlost werden.
Eine Bar-Auszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Nudelsalat mit grünem Spargel, Zucchini, Frühlingszwiebeln und Bärlauchdressing2

Selbstverständlich verrate ich euch noch das Rezept für 3 Portionen von meinem Nudelsalat mit frischem Frühlingsgemüse und Bärlauchdressing:

  • 300g Birkel Nudelinspiration Kunterbunte*
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Zucchini
  • 8-10 Stangen grüner Spargel
  • 1 EL Butter
  • 150g gemischter Pflücksalat
  • 5 Blätter Bärlauch
  • 4 EL neutrales Öl
  • 2 EL heller Balsamessig
  • 3 EL Wasser
  • 1/2 TL Schmand
  • 1 MS scharfer Senf
  • Salz und Pfeffer

Die Nudeln nach Packungsanleitung al dente kochen. Die Zucchini waschen und in Scheiben schneiden. Bärlauch und Frühlingszwiebeln waschen, trocken schütteln und klein schneiden. Spargel waschen, unten schälen und in 2-3cm große Stücke schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen. Zucchini und Spargel darin anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, ein paar Stücke Bärlauch und Frühlingszwiebeln dazugeben, kurz mitbraten, mit einem Schöpflöffel des Nudelwassers ablöschen und bei mittlerer Hitze kochen lassen bis das Wasser verbraucht ist.
Die Nudeln kalt abschrecken und auskühlen lassen.
Den restlichen Bärlauch mit dem Öl, dem Essig, Wasser, Schmand und Senf vermischen (am besten in ein dichtes Schraubglas geben und ordentlich schütteln). Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Den Pflücksalat waschen, mit den kalten Nudeln, den Frühlingszwiebeln und dem warmen gebratenen Gemüse vermischen. Fertig 🙂 Sehr lecker dazu ist auch Räucherlachs.
Zum Mitnehmen das Dressing separat transportieren und erst vor dem Essen darüber gießen. Das Gemüse schmeckt kalt genauso gut.

Nudelsalat mit grünem Spargel, Zucchini, Frühlingszwiebeln und Bärlauchdressing3

Dann freu ich mich jetzt auf eure Kommentare und vor allem auf eure Ideen, was man aus den schönen bunten Nudeln noch so machen kann 🙂
Habt eine schöne Woche!
Alexa

 

* Werbung
Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Birkel entstanden. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst und bleibt meine eigene. Vielen herzlichen Dank an Birkel für die unkomplizierte und nette Abstimmung und das zur Verfügung stellen des schönen Gewinns.

Steaksemmel mal anders – mit Pilzen, Avocado und Spinat

Manchmal muss es eben Fleisch sein, oder:
Gibt es diese Semmel auch in lecker?

Steaksemmel mit Ciabatta, Pilzen, Avocado und Spinat 4

Ich bin gar nicht so der Fleischesser. Also ich weiß einen guten Braten schon zu schätzen oder auch Tafelspitz, den mag ich sehr. Aber ich koche mir selbst eher selten Fleisch und vermisse es dann auch nicht. Im Restaurant bestelle ich auch meist vegetarisch, ganz unbewusst. Und wenn ich dann mal sehr viel Fleisch bekomme, zum Bespiel weil ich mehrmals hintereinander zum Essen eingeladen bin und es Fleisch gibt, oder bei mehrtägigen Veranstaltungen oder weil es im Reiseland keine guten Alternativen gibt, dann fühle ich mich schnell übersättigt davon. Außerdem muss es bei mir zu jedem Stück Fleisch auch immer eine Portion Gemüse geben, damit der Anteil an Frischem gedeckt ist. Das hat gar nichts mit meinem Gewissen zu tun, sondern einfach mit meinem Geschmack. Der Herr Keks sagt oft, dass das ja praktisch ist wenn man so gern Gemüse isst, dann nimmt man automatisch nicht so leicht zu. Hat der eine Ahnung! Ich glaube ja, dass man von Röstgemüse zu Nudeln in cremiger Weißwein-Sahne-Soße, am besten  noch mit Mozzarella überbacken, sehr wohl zunehmen kann. Aber das ist es dann absolut wert 😉

Steaksemmel mit Ciabatta, Pilzen, Avocado und Spinat

Es gibt aber auch diese Momente, wenn ich unbedingt Fleisch essen möchte, so richtig Appetit darauf habe. Das kommt manchmal völlig unerwartet und manchmal macht es einfach die Stimmung. Zu einem Festival/Volksfest/Grillfest gehört es einfach dazu und schmeckt dann auch umso besser. Gerade bei solchen Festivitäten gibt es oft Steaksemmeln, bestehend eben aus einem Steak, einer (labbrigen) Semmel (vom Vortag) und Senf/Ketchup/Cocktailsoße (gruselig!!). Wenn man Glück hat gibt es noch ein paar Zwiebelringe oben drauf. Kennt ihr, oder? Weil mir diese Semmeln oft ein bisschen zu trocken und trotz allem Stimmungsappetit zu fleischlastig sind, habe ich mir bei meinem letzten Fleisch.Heißhunger eine eigene Version dieser Steaksemmel gemacht. Frisch, ausgewogen und ganz nach meinem eher Gemüse betonten Geschmack: mit frischem Spinat und frischer Avocado, dazu gebratene Champignons und cremiger Frischkäse auf knusprigem Ciabatta. Damit es nicht zu fleischlastig ist, gibt es Minutensteak statt der 4cm dicken Variante. Echte Fleischesser lassen das wahrscheinlich nicht mal als Fleisch gelten, als Steak schon gar nicht 😉

Steaksemmel mit Ciabatta, Pilzen, Avocado und Spinat 3

Hier nun also das Rezept für zwei köstliche Steaksemmeln nach meinem Geschmack:

  • 1 Ciabatta (etwa 20-25cm lang)
  • 2 TL scharfer Senf
  • 2 EL Frischkäse
  • 2 Minutensteaks vom Jungbullen
  • 15 braune Champignons
  • 1/2 Avocado
  • 10 frische Spinatblätter
  • 3 TL Butterschmalz
  • Salz, Pfeffer

Das Ciabatta einmal der Länge nach aufschneiden, dann nochmal mittig teilen. Obere Hälften mit dem Senf bestreichen, untere mit dem Frischkäse. Die Spinatblätter waschen, trocken schütteln und auf den Frischkäsehälften verteilen. Avocado schälen und in Streifen schneiden, auf dem Spinat verteilen. Die Champignons putzen und in Streifen schneiden, die Muntensteaks waschen und trocken tupfen. In einer Pfanne das Butterschmalz zergehen lassen. Pilze darin von allen Seiten anbraten, dann aus der Pfanne nehmen, dabei möglichst viel Fett in der Pfanne lassen. Pilze beiseite stellen. Die Minutensteaks von jeder Seite je eine halbe Minute scharf anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und auf die Ciabattahälften legen. Pilze darauf verteilen, Deckel drauf und sofort genießen!

Steaksemmel mit Ciabatta, Pilzen, Avocado und Spinat 2

 

Wie viel Fleisch esst ihr denn so? Eher einmal die Woche und dann gleich richtig mit Braten oder muss es jeden Tag sein? Bin gespannt!
Habt ein schönes Wochenende, vielleicht ja mit einer Steaksemmel? 😉
Alexa

Frisch verpacktes Gemüse: vietnamesische Sommerrollen

Leckere Urlaubserinnerungen, oder: wie man aus rohem Gemüse eine Kalorienbombe macht

Vietnamesische Sommerrollen mit Sate Hähnchen und Erdnusssauce

Vor jedem Urlaub informiere ich mich gründlich was mich essenstechnisch so erwartet, ist schließlich ein entscheidender Punkt bei der Planung. Mexikanische Küche kann mich zum Beispiel nicht so begeistern wegen meiner Abneigung gegen Mais, diese ekligen kleinen Dinger, die man nur mit größter Mühe und Sorgfalt aus einen Burrito puhlen kann während alle anderen längst fertig sind mit essen.. Und wenn man dann ein Korn übersehen hat und drauf beißt.. Na ja, ich schweife ab.. Bei Vietnam musste ich mir solche Sorgen nicht machen: viel frisches Gemüse, gebratenes Rindfleisch und köstliche Suppen, das trifft meinen Geschmack!

Vietnamesische Sommerrollen mit Sate Hähnchen und Erdnusssauce 5

Bei meiner Rezeptrecherche bin ich ziemlich schnell auf die in Reispapier gewickelten Sommerrollen gestoßen und hab mich schon vor dem Urlaub selbst daran versucht. Wieso man hier aber von Sommerrollen spricht, kann ich mir nicht erklären, in Vietnam sind es einfach rohe Frühlingsrollen 🙂 Gefüllt werden die Rollen mit frischem Gemüse, gebratenem Fleisch oder Garnelen und jeder Menge frischer Kräuter, wie Thaibasilikum, Koriander oder Minze. Dazu gibt es traditionell eine Würzsoße und in seltenen Fällen auch eine Erdnusssoße. Da ich diese Erdnusssoße einfach zum Reinlegen lecker finde, habe ich mich bei meinen Rollen für diese Soße entschieden und auch gleich das Hähnchenfleisch für die Füllung eingelegt wie bei Saté-Spießen. So lecker! Allerdings wird dadurch das eigentlich frische und kalorienarme Gericht etwas.. ähm.. schwerer und.. naja… gar nicht mehr so gesund 😉

Vietnamesische Sommerrollen mit Sate Hähnchen und Erdnusssauce 2

Eigentlich sind Sommerrollen eine Vorspeise, mein Rezept für Sommerrollen mit Satésoße ist aber darauf ausgelegt, dass zwei Personen gut satt werden davon 😉

  • 250g Hähnchenbrustfilet
  • 1/2 Romanasalatherz
  • 1/2 Avocado
  • 1 große Karotte
  • 1/2 Gurke
  • 10-12 Bögen Reispapier (22cm, kauft man im Asialaden in Großpackungen)
  • 150g dünne Reisnudeln
  • 200ml + 3 EL Kokosmilch
  • 4 EL Sojasoße
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 120 ml Gemüsebrühe
  • 4 EL Erdnussbutter crunchy
  • frische Kräuter nach Geschmack: Thaibasilikum, Koriander, Minze
  • Gewürze: Chilli, gem. Koriander, Ingwer
  • 2 EL neutrales Öl
  • 50g Erdnüsse

Vietnamesische Sommerrollen mit Sate Hähnchen und Erdnusssauce 4

Das Fleisch entgegen der Faser in Streifen schneiden und in eine verschließbare Schüssel legen. Die Schalotte und die Knoblauchzehe schälen, beides sehr klein schneiden und zum Fleisch geben. 3 EL Kokosmilch und 2 EL Sojasauce dazugeben. Mit gemahlenem Koriander und Chilli würzen und in den Kühlschrank stellen bis zur weiteren Verarbeitung.
Die Möhre schälen und in dünne Streifen schneiden oder grob raspeln. Die Avocado und die Gurke schälen und in dünne Streifen schneiden. Den Salat und die frischen Kräuter waschen. Reisnudeln nach Packungsanleitung kochen. Erdnüsse grob hacken. Alles in getrennten Schüsseln bereit stellen.
Das Öl in einer Pfanne erwärmen. Mariniertes Fleisch darin scharf anbraten. Auch in einer Schüssel bereit stellen. Für die Soße Reste der Marinade in einen Topf geben. Erdnussbutter dazugeben und erwärmen. Wenn die Erdnussbutter geschmolzen ist, Kokosmilch dazu geben und gut verrühren. Mit Gemüsebrühe aufgießen bis eine dickflüssige Konsistenz entsteht. Mit den restlichen 2 EL Sojasoße, Chilli, gem. Koriander und Ingwer abschmecken. Fleisch und Soße ebenfalls in Schüsseln bereit stellen. 
Eine Auflaufform mit warmem Wasser füllen.
Jetzt kann es losgehen: Reispapier in das Wasser legen bis es durchsichtig und flexibel wird. Auf den Teller legen und mit allen gewünschten Zutaten belegen. Das Reispapier von einer Seite fest über die Zutaten wickeln, ein Stück einrollen, Seiten einschlagen und fertig rollen. In die Soße dippen und genießen 🙂

Vietnamesische Sommerrollen mit Sate Hähnchen und Erdnusssauce 3

Durch das Rollen sind diese Köstlichkeiten natürlich wunderbar verpackt. Und daher passen sie wunderbar zu dem aktuellen Thema von Inas #letscooktogether Runde, die das Thema „gut verpackt“ hat. Dort sind wieder viele schöne und gut verpackte Ideen zusammen gekommen. Schaut doch mal rüber!
Ich wünsche euch noch einen tollen Sonntag!
Alexa

{Vietnam} Die Kaiserstadt Hue und der Wolkenpass

Eine Geschichte von schönen, aber baufälligen Palästen und einer Motorradtour neben Schweinelastern und Brautpaaren.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Unser vierwöchiger Urlaub in Vietnam kommt mir schon wieder viel zu weit weg vor. Dabei sind noch keine drei Monate. Aber: Die Urlaubsrezepte häufen sich hier wieder auf dem Blog, also bin ich wieder urlaubsreif 😉 Um die Zeit bis zur nächsten Reise zu überbrücken, erzähle ich euch einfach noch von der vorherigen. Da war ich nämlich noch nicht fertig 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach unserer Tour durch den Norden Vietnams, also Hanoi, Sapa und die Halongbucht, ging es weiter nach Hue. Das ist die ehemalige Kaiserstadt und wirklich ein wunderschöner Fleck. Wir hatten ein bisschen Pech mit dem Wetter, weil es ziemlich geregnet hat die ganze Zeit, aber das ist für Hue nicht weiter ungewöhnlich zu der Jahreszeit. Die beste Reisezeit ist von Februar bis August, wir waren im Dezember  😉
Hue besteht aus drei Vierteln, die für Reisende interessant sind: dem europäischen Viertel, in dem die meisten Hotels und Restaurants zu finden sind, der verbotenen Stadt mit der Zitadelle, die zum Weltkulturerbe erklärt wurde, und dem ehemaligen Handelsviertel Phu Cat mit einigen Pagoden. Zwischen dem europäischen Viertel und den anderen beiden liegt der Parfümfluß, den man mit Drachenbooten befahren kann.

Hue Kaiserstadt verbotene Stadt Zitadelle Vietnam 6

Da wir nur einen Tag in Hue verbracht haben, in der Früh mit dem Nachtzug angekommen und dementsprechend müde waren und es nur geregnet hat, haben wir uns auf das Wichtigste beschränkt: Die Zitadelle. Die Paläste sind wunderschön und so detailverliebt verziert, dazu kommen noch schöne Parkanlagen und lustige Drachenskulpturen – da macht es unheimlich Spaß auf Entdeckungsreise zu gehen. Vor allem wenn man plötzlich vor einem Pferd steht 😉

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ansonsten kann man in Hue noch die schöne und älteste Pagode Thien Mu besichtigen und ziemlich viele Grabmäler früherer Herrscher. Beides liegt etwas außerhalb und kann beispielsweise bei einer der bereits erwähnten Drachenboottouren erkundschaftet werden. Leider sind diese Touren meist recht überfüllt. Alternativ kann man sich ein Fahrrad oder einen Roller leihen und die Gegend auf eigene Faust erkunden, was ich persönlich sowieso spannender finde 😉

Der Vollständigkeit halber muss ich sagen: In Vietnam ist es nicht erlaubt ohne vietnamesischen Führerschein zu fahren, auch der internationale Führerschein nutzt da nichts. Das Gesetz ist jedoch sehr alt und Touris werden meist nicht von der Polizei überprüft, da der Verleih ein gutes Geschäft für die Einheimischen ist, das sie nicht kaputt machen wollen. Sollte man doch aufgehalten werden, kostet es etwa 15 Euro Strafe. Gefährlicher ist es sicher bei einem Unfall wegen der Versicherung. Der Herr Keks und ich, wir wussten zum Glück nichts von dem Gesetz (sagt einem ja keiner beim Verleih..) und haben uns in Hue ein Motorrad geliehen. Das war wunderbar um über den Wolkenpass nach Hue zu fahren und wirklich das Highlight unserer gesamten Reise. Die Strecke ist mit einem Roller fast ein bisschen zu weit, außer man macht nicht so eine ausgedehnte Tour wie wir.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Als erstes ging es für uns zum Minh Mang Grabmahl. Es ist ein richtiger Park und wunderschön. Über einen Platz voller Statuen kommt man zu einem wunderschönen Gebäude, von da aus über eine Brücke über einen See ins nächste Gebäude und so fort. Dazwischen sind immer wieder parkähnliche Gärten angelegt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Von dem Grabmal aus sind wir über die Insel An Bang gefahren, die aufgrund der vielen Friedhöfe nicht touristisch genutzt wird. Die Friedhöfe sind jedoch wunderschön, da die Gräber jeweils wie kleine Grabmäler sind: Häuschen mit Bögen, unheimlich schön verziert und bunt. Außerdem gibt es auf der Insel einen herrlichen und nur von Fischern genutzten Strand, der sich wunderbar für eine Pause eignet.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auf dieser Insel hatten wir das Gefühl, wirklich das echte Leben in Vietnam zu sehen, nicht den touristischen Ort. Die Landschaften waren einfach zauberhaft und die Menschen haben sich so gefreut, uns auf unserem Motorrad zu sehen und haben gewunken und gegrüßt. An Bang zieht sich entlang der Küste, man kann über eine Brücke im Norden der Insel fahren und im Süden über eine Brücke die Insel wieder verlassen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Danach kommt man auf den Wolkenpass. Ein beeindruckender Bergpass, der die natürliche Grenze zwischen Nord- und Südvietnam darstellt.Außerdem ist der Pass eine Wetterschneise und oft wolkenverhangen. Aber der Ausblick ist einfach wunderschön. Um über den Pass zu kommen, kann man auch ein Auto mit Fahrer mieten oder sich von einem der Easy Rider mitnehmen lassen auf dem Motorrad. Der Bus von Hue nach Hoi An fährt soweit ich weiß durch den Tunnel, da geht es richtig schnell und man ist in wenigen Stunden in Hoi An. Dafür verpasst man den Ausblick und die Hochzeitsshootings, die auf den engen Randsteinen der Wolkenstraße gemacht werden 😉

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nicht so schön an dem Pass sind die Schweinelaster. Etwa alle 10 Minuten kommt einem so ein Laster entgegen oder überholt einen. Der Anhänger ist käfigartig und geladen sind einfach dutzende Schweine. Das riecht nicht nur unangenehm, die armen Tiere sehen vor allem so mitgenommen und fertig aus, die leben nämlich noch! Ich schätze, die Fahrer wollen die Abgase im Tunnel vermeiden. Ich fand den Anblick sehr bestürzend. Nach dem Pass wird es ein bisschen stressig. Um nach Hoi An zu kommen, muss man durch Da Nang fahren und da herrscht der gleiche schreckliche städtische Verkehr wie in allen Städten. Die Vietnamesen fahren wirklich ohne Regeln, wer abbiegen will oder in den Kreisverkehr fahren will, der hupt einfach um die anderen zu warnen. Das ist laut und anstrengend und man muss einfach sehr konzentriert sein – und sollte eine kräftige Hupe haben.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir haben unser Motorrad bei MotorVina in Hue gemietet. Es war nicht teuer und richtig gut in Schuss. Außerdem wurden wir gut beraten, welche Strecke wir fahren sollen, haben eine Karte bekommen und unser Gepäck wurde von den freundlichen Mitarbeitern direkt nach Hoi An transportiert. Anfangs waren wir etwas skeptisch ob das klappt oder ob wir dann einen Tag ohne unsere Sachen da stehen. Hat aber wunderbar funktioniert. Bei unserer Ankunft im Hotel haben wir bei MotorVina angerufen und zehn Minuten später hatten wir unser Gepäck und die ihr Motorrad zurück 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wer von euch war schon in Vietnam und hat noch Empfehlungen oder Erfahrungen? Wurde vielleicht sogar mal jemand ohne vietnamesischen Führerschein aufgehalten? Bin gespannt und wünsche euch noch eine schöne Woche!
Alexa