Italienliebe: Penne mit Salsiccia in fruchtiger Tomatensoße und köstliches Bruschetta mista

Über eine Stadt ohne Konkurrenz und ein Leben für den kulinarischen Genuss

Penne mit Salsiccia, Büffelmozzarella und Tomatensauce italienisch 2

Von unserem Kurzaufenthalt in Rom habe ich euch ja schon das letzte Mal erzählt. Wenig erwähnt habe ich dabei, wie sehr es sich schon kulinarisch lohnt nach Rom zu fahren! Wobei, vielleicht hab ich das ein, zwei Mal erwähnt.. Aber das reicht nicht! In Rom kann man nicht nur so viele wundervolle und geschichtsträchtige Orte und Gebäude entdecken, man kann auch den puren Genuss entdecken! Pizza mit dem dünnsten Boden und dem würzigsten Belag, Pasta mit der cremigsten Soße und das beste Bruschetta, das wir je gegessen haben. Nicht zu vergessen: das zartschmelzendste Panna Cotta und das lockerste Tiramisu. Na, läuft euch das Wasser im Mund zusammen? Mir auch! Zum Glück sind wir so viel herumgelaufen in Rom, ich denke, sonst sieht man der Figur recht schnell an, dass Rom einfach für Genuss steht 😉 Bruschetta finde ich in Deutschland beim Italiener übrigens meist eher langweilig. Nicht so in Rom: Bruschetta mista ist einfach die perfekte Mischung mit frischen Tomaten, Artischocken, Oliven und ganz viel Knoblauch 🙂

Bruschetta miste mit Artischokencreme Olivencreme Tomaten und Knoblauch

Auch so lecker: Büffelmozzarella! Wir haben ihn einmal als Vorspeise mit Parmaschinken gegessen – so gut! Eigentlich ist das ja ziemlich einfach: man nimmt einen hauchdünnen, würzigen Parmaschinken und kombiniert ihn mit diesem cremig-leichten Büffelmozzarella. Hätte nie gedacht, dass das so unglaublich köstlich sein kann. (Es ist schlimm, oder? Ich schreibe diese Zeilen direkt nach dem Abendessen und bekomme trotzdem schon beim Gedanken an den Mozzarella solchen Appetit!) Am allerliebsten mag ich jedoch einfach die Pasta. Beispielsweise als Ravioli gefüllt mit Spinat und Ricotta. Hab ich gleich zwei Mal hinter einander gegessen. Einmal waren die Ravioli gar nicht richtig geschlossen, sondern schräg auf die Ecken gefaltete Lasagneblätter. Eigentlich eine gute Idee, um selbstgefüllte Ravioli ohne Nudelmaschine schnell selber zu machen. Der Herr Keks dagegen wollte unbedingt Salsiccia, die italienische Fenchelwurst. Leider gab es die nirgends. Darum haben wir uns daheim dann einfach ein selbst ein leckeres italienisches Menü mit der köstlichen Wurst gemacht. Aber immer der Reihe nach, die Vorspeise verrate ich euch zuerst 😉

Bruschetta miste und Penne mit Salsiccia als italienisches Menü

Für acht Scheiben Bruschetta mista (4 pro Person) braucht ihr:

  • 8 Scheiben Ciabatta
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Tomaten
  • 85g Artischocken, eingelegt, im Glas
  • 85g Oliven, schwarz und ohne Kern
  • Spritzer Zitronensaft
  • 1 EL Frischkäse
  • 2 Kapern
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Rucola nach Gusto

Für die Artischockencreme: Artischocken mit einer geschälten Knoblauchzehe, dem Zitronensaft, Frischkäse, den Kapern und einem EL Olivenöl pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Olivencreme: Oliven mit einer geschälten Knoblauchzehe und einem EL Olivenöl pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Tomaten in kleine Würfelchen schneiden. Knoblauchzehe schälen und pressen. Alles mit einem EL Olievnöl vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Ciabattascheiben kurz im Ofen aufbacken, jeweils 2 mit der Artischockencreme und Olivencreme bestreichen. Auf zwei Scheiben die Tomaten verteilen. Die letzte Knoblauchzehe schälen und pressen und mit 1 EL Olivenöl mischen. Die letzten beiden Scheiben damit bestreichen. Auf dem Rucola anrichten.

Bruschetta miste mit Artischokencreme Olivencreme Tomaten und Knoblauch 2

Für zwei Portionen der leckeren Penne mit Salsiccia braucht ihr:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Olivenöl
  • 300g Salsiccia
  • ein Stück frische Chilischote (nach Gusto)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Karotte
  • 400g stückige Tomaten (Dose)
  • 120ml Gemüsebrühe
  • 50ml Weißwein
  • 1 Büffelmozzarella
  • 30g Rucola
  • 3 Zweige frischer Thymian
  • 250g Penne
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Ricotta

Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Salsiccia direkt aus ihrer Haut in die heiße Pfanne drücken, mit dem Kochlöffel in kleine Stücke teilen und etwa 5 Minuten scharf anbraten. Währenddessen die Zwiebel und den Knoblauch schälen. Nach dem Anbraten die Salsiccia wieder aus der Pfanne nehmen und in einer Schüssel bei Seite stellen. Die Zwiebel und den Knoblauch in der Pfanne anschwitzen. Chilischote waschen, entkernen, in kleine Stücke schneiden, Karotte schälen, raspeln und beides ebenfalls anbraten. Tomatenmark dazugeben. Mit dem Wein ablöschen. Die stückigen Tomaten und die Gemüsebrühe ebenfalls dazugeben, Thymian abzupfen und zufügen, dann 15 Minuten köcheln lassen (am besten mit Deckel, falls vorhanden).
Währenddessen die Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Den Büffelmozzarella in kleine Würfel schneiden, den Rucola waschen und trockenschütteln. Beides schon auf dem Tisch bereit stellen. 
Wenn die Soße eingekocht ist, den Ricotta dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Salsiccia wieder untermischen. Zusammen mit den Nudeln servieren. Rucola und Büffelmozzarella erst auf dem Teller dazugeben.

Penne mit Salsiccia, Büffelmozzarella und Tomatensauce italienisch

Als Nachspeise würde ich zum Beispiel Panna Cotta empfehlen. Dieses Rezept ist zwar winterlich, aber wenn ihr den Zimt und das Krokant weglasst und die Orangen durch Erdbeeren ersetzt, ist es doch durchaus frühlingstauglich 😉
Was ist euer liebstes italienisches Gericht? Steht ihr auch so auf Pasta?
Habt ein schönes Wochenende!
Alexa

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s