Ein Tortentraum mit Beeren und einer sommerlich-leichten Joghurt-Mascarpone-Creme

Warum man Torten nur dann mit dem Fahrrad transportieren sollte, wenn man auch genug Beeren dabei hat.

Biscuittorte mit Beeren und Joghurt-Mascarpone-Füllung 2

An einem wunderbar sonnigen Sonntag waren der Herr Keks und ich zu einer Gartenparty geladen. Aber es war nicht irgendeine Gartenparty, nein, es war die wichtigste Gartenparty des Jahres: der erste Geburtstag des süßen Patenkindes des Herrn Keks. Und was passt da besser als ein sommerliches Törtchen mit vielen leckeren Beeren? Eben! Weiterlesen

Advertisements

Zusammenfassung meines herbstlichen Blogevents und jede Menge Gewinner

Endlich ist es soweit! Endlich verrate ich euch, wer denn jetzt alles mitgemacht hat bei dem Blogevent zu meinem zweiten Bloggeburtstag und wer gewonnen hat – nicht nur beim Event, sondern auch bei der Verlosung der Nudeln.

banner-blogevent-herbst

Der Herbst ist ja nun doch allmählich vorbei und auf den Blogs gibt es schon die ersten weihnachtlichen Rezepte. Höchste Zeit also für die Zusammenfassung der wunderbaren Herbstrezepte, die bei meinem Blogevent eingegangen sind. Und wisst ihr was? Ich war so nervös und hatte ein bisschen Angst, dass keiner mitmacht. Völlig unbegründet! So tolle Rezepte wurden eingereicht! Und was noch besser ist: Ich hatte 11 Preise und es gibt 11 Rezepte, ich muss also gar nicht losen, jeder hat gewonnen! Juhuuuu! So ist es doch am allerbesten, findet ihr nicht? Also vielen herzlichen Dank an alle Teilnehmer, es hat mich sooo gefreut! 🙂

Jetzt aber schnell zu den tollen Teilnehmern bzw. Gewinnern und ihren Rezepten:

Rezepte der Teilnehmer mit Blog:

Köstliches Lammkarree mit Rotweinrisotto mit Feigen und Radichhio, Balsamico-Kräuterseitlingen und Pilzknusper von Evchen und ihrem Blog Evchenkocht:

risotto-lammkarree-und-krauterseitlinge_evchenkocht

Der feine Apfel-Pflaumen-Kuchen von Lotte, über den sich auf ihrem Blog allemeinekekse zwei Wespen streiten:

wespen-apfelpflaumenkuchen-allemeinekekse

Der knusprige Apfel-Walnusskuchen, den Doreen in ihrem Wohnwagen an der Küste von Portugal verspeist:

apfelkuchen-www-kochen-und-backen-im-wohnmobil-de6_

Das gesunde und so leckere Zwetschgencrumble mit Vanillecreme von Julia und ihrem Blog habe-ich-selbst-gemacht:

healthy-vanillecreme-mit-zwetschgen-crumble

Die wunderschöne Schoko-Pflaumen-Torte, die mir die liebe Jasmin von dieKunstdesBackens mitgebracht hat:

schoko-pflaumen-sahnetorte_diekunstdesbackens

Exotische Paprika mit Zitronen-Safran-Soße von meiner Namensvetterin Alexa vom Blog Alexa089:

paprika_safran_alexa089

Eine cremige Kürbistarte mit Schmand von Tanja und ihrem Blog Liebe & Kochen:

kurbistarte_liebeundkochen

Und ein zartschmelzendes Eis mit Pflaume und Pfirsich von Karl und seinem Blog Gut Essen in München:

0183-pflaumeneis-selbstgemacht-gutesseninmunchen

Teilnehmer ohne Blog:

Köstliches Kürbis-Zucchini-Frittata von Rosi:

Zutaten      25o g  Kürbis
                    3oo –  4oo g  Zucchini
                    1  grosse  rote  Paprika  (oder  2  kleine)
                    1  grosse  Karotte
                    1  rote  Zwiebel
                     2oo  g  Kräuterfrischkäse
                     3  Eier
                     Salz  und  Pfeffer
                     Kräuter  wie  Oregano,  Basilikum
                     Olivenöl
Kürbis,  Zucchini,  Karotte  und  Paprika  in  kleine  Stücke  schneiden. Das  Öl  in  der  Pfanne  erhitzen.  Dann  die  Zwiebelwürfel  glasig anbraten  und  mit  dem  restlichen  Gemüse  dünsten  und  braten. Kräuterfrischkäse,  Eier,  Salz  u.  Pfeffer  mit  dem  Stabmixer  pürieren u.  abschmecken.  Die  gehackten   Kräuter  dazugeben. Danach  die  Eier-Frischkäse-Mischung  darüber  gießen  und  stocken lassen.  Die  Frittata  in  der  Pfanne  15  Min.  bei  geringer  Wärmezufuhr  (Stufe  1)  ziehen  lassen.
Herausnehmen,  kurz  auskühlen  lassen  und  servieren.
Guten  Appetit !  Dazu  passt  ein  Baguette  oder  Vollkornbrötchen.

 

Feine Zwetschgenröster-Apfelschaum-Torte von Katja:

zwetschgenrostertorte-von-katja
Zutaten:
für den Zwetschgenröster: 400 g Zwetschgen, 1 El brauner Zucker, 1/2 Tasse Port-oder Rotwein, Vanille, Zimt, Piment- oder Nelkenpulver, etwas Amaretto-Likör, 2 Tl Speisestärke
 Für den Biskuit: 4 Eier, 4 El kaltes Wasser, 200 g Zucker, 1 Vanillezucker, 120 g Mehl, 80 g Speisestärke, 2 Tl Backpulver, 1 Msp Zimt
 Außerdem: 6 Blatt weiße Gelatine, 100 g Frischkäse, 1 kleines Glas Apfelmus, 1 Prise Zimt, etwas abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone, 3 El Calvados, 400 g Sahne
 Zum Garnieren: 200 g Sahne, 1 P. Sahnesteif, 1 El Zucker, einige Zwetschgen
Zubereitung:
Zwetschgen entsteinen und vierteln. Braunen Zucker schmelzen. Zwetschgen zugeben und mit erhitzen, bis sie Saft ziehen. Port- oder Rotwein zugießen, 2 Minuten köcheln lassen. Mit Gewürzen und Likör abschmecken. Speisestärke mit etwas Wasser glatt rühren. Zwetschgenröster damit binden. Aufkochen lassen. Von der Kochstelle ziehen, auskühlen lassen.
Ofen auf 180 Grad vorheizen. Eier trennen. Eiweiß mit kaltem Wasser steif schlagen.Zucker unter Schlagen einrieseln lassen. Eigelbe kurz unterrühren. Mehl, Stärke, Backpulver und Zimt mischen, unterheben. Biskuit in eine am Boden mit Backpapier augelegte Springform (26 cm) füllen, glatt streichen. Ca. 30 Minuten backen.
Form herausnehmen, auf einen Kuchenrost stellen. Biskuit darin auskühlen lassen. Gelatine nach Packungsanweisung einweichen. Frischkäse, Apfelmus, Zimt, Zitronenschale und Calvados glatt rühren. Gelatine auflösen. 2-3 El von der Creme hineinrühren. Diese Mischung unter die restliche Creme rühren. Kalt stellen, bis sie zu gelieren beginnt. Sahne steif schlagen, unterheben.
Biskuit aus der Form lösen und einmal waagrecht durchschneiden. Unteren Boden auf eine Tortenplatte geben, Tortenring herumsetzen. Zwetschgenröster darauf verteilen, dabei rundherum einen ca. 1 cm breiten Rand frei lassen. Die Hälfte der Creme daraufgeben, glatt streichen. Oberen Boden auflegen, restliche Creme darauf glatt streichen. Torte über Nacht kalt stellen.
Sahne mit Sahnesteif und Zucker steif schlagen. Tortenring entfernen. Rand mit Sahne einstreichen und Oberfläche mit Sahnetupfen bespritzen. Nach Wunsch mit Zwetschgenhälten garnieren.

Deftige, mit Kürbis und Kräutern gefüllte Muschelnudeln von Kerstin:

gefullte-muschelnudeln-kerstin

Zutaten für 6 Personen:
30 große Muschelnudeln
Für die Füllung: 600 g klein gewürfeltes Butternut-Kürbisfleisch, 300 g roher gewürfelter Schinken, 2 gewürfelte Gemüsezwiebeln, 100 g Frischkäse, 100 g frisch geriebener Parmesan, 2 El gehackte Petersilie, 1 El frische Thymianblätttchen, 1 Tl Oregano, etwas Butter, Salz, Pfeffer
Für die Sauce: 1 Becher Schlagsahne, 1 Glas Weißwein, 100 g frisch geriebener Parmesan, eine Handvoll Kürbiskerne, Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die Muschelnudeln in reichlich Salzwasser bissfest kochen. Dabei darauf achten, dass sich die Nudeln nicht ineinander verschachteln (ggf. beim Kochen mit dem Löffel voneinander trennen). Die Nudeln abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und auskühlen lassen.
Für die Füllung die Butternutwürfel in eine Pfanne geben und in etwas Butter anbraten. Dann die Schinken- und die Zwiebelwürfel zugeben und mitschmurgeln. Wenn der Kürbis weich ist,  die Kräuter zugeben. Den Frischkäse sowie den Parmesan einrühren. Mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken.
Eine Auflaufform mit etwas Olivenöl ausstreichen und die Nudeln mit einem Teelöffel füllen. Die Muscheln dicht an dicht in die Auflaufform setzen. Den Ofen auf 175 Grad vorheizen.
Für die Sauce den Weißwein aufkochen und die Sahne dazu geben, kurz aufkochen. Etwas pfeffern und salzen. Die Kürbiskerne ohne Fett in der Pfanne anrösten. Erst Parmesan über den Nudeln verteilen, dann die Kürbiskerne darüberstreuen und alles mit der Sauce begießen. Die Nudeln ca. 25 Minuten überbacken.

Mazzetti_Flaschen_in_Kiste

 

Einfach der Wahnsinn, was für eine Mischung an superguten Rezepten da zusammengekommen ist! Ich freue mich sehr über diese tolle Auswahl an herbstlichen Leckereien 🙂 Und wie gesagt: 11 Preise hab ich und 11 Teilnehmer! Everyone`s a winner! Der Sonderpreis, die tolle Geschenkbox mit verschiedenen Sorten des köstlichen Mazetti Balsamicos, geht an Evchen für ihr Lammkarree, herzlichen Glückwunsch!

 

Und 10 tolle Kochbücher Feel good Food gehen an Lotte, Doreen, Julia, Jasmin, Alexa, Tanja, Karl, Rosi, Kerstin und Katja. Herzlichen Glückwunsch euch allen und viel Spaß mit dem Buch!

Schickt mir doch bitte alle eure Adressen per Mail an keksundkoriander@gmail.com, damit ich euch die Preise zukommen lassen kann.

Birkel_Nudel-Inspiration_Range

Außerdem hab ich euch letztens von meiner Einstellung zu gesunder Ernährung erzählt und dabei auch ein buntes Paket Birkel Nudelinspiration (inkl. der Sorte Vollkorn) und dazu diesen tollen Shaker von WMF verlost.
Und der Gewinner des Losverfahrens ist Tom mit seinem Kommentar vom 25.10. um 19:51 Uhr. Lieber Tom, herzlichen Glückwunsch zur Ziehung aus unglaublichen 121 Kommentaren! Bitte schick mir auch deine Adresse an keksundkoriander@gmail.com, damit ich dir deinen Gewinn zukommen lassen kann.

Und an alle anderen: vielen herzlichen Dank fürs Mitmachen! Hat mich wahnsinnig gefreut und vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal.

Herzlichen Dank auch noch einmal an meine Sponsoren: Mazetti Balsamico, American Pistachio Growers und Birkel. Die Zusammenarbeit hat mir großen Spaß gemacht 🙂

So, mit diesen ganzen Gewinnern wünsche ich euch jetzt noch einen entspannten Sonntag!
Alexa

Die volle Ladung Schoko bitte: Schokotorte mit Brombeeren

Nur das Beste für das (etwas ältere) Geburtstagskind..

Torte mit Text

Der liebe Opa mag Schokolade nämlich wahnsinnig gern, vor allem die guten Pralinen. Darum bekommt er zu seinem Geburtstag eine ganz große Praline zum Teilen. Die Gaumenfreude ist natürlich nur perfekt, wenn man weiß dass sie auch gesund ist. Darum sind meine Lieblingsbeeren mal wieder hinein gewandert: die guten Brombeeren.
Die Fondantherzchen auf dem Törtchen waren eigentlich als ganzer Bezug gedacht, aber dann hab ich mich doch nicht getraut, meine umfangreiche Recherche hat ergeben, dass sowas nicht immer beim ersten Versuch klappt. Darum habe ich mir nun Hilfe geholt, in Form von Frau Cutlers Buch „Planet Cake“. Nicht nur verschiedene Grundrezepte für Torten sind in diesem Buch enthalten, auch Füllungen und Zuckerklebstoff, die Zubereitung von Fondant und natürlich: der richtige Umgang damit. Damit verwandeln sich Muffins zu Marienkäfern, zu kleinen Strolchen oder grünen Monstern. Torten gibt es in allen möglichen Formen und Farben, vom riesigen Geschenk bis hin zum hochhackigen Stiefel. Mittlerweile hab ich alle Werkzeuge angeschafft und habe mir fest vorgenommen, endlich auch mal eine Torte mit Fondantbezug zu probieren.
Bis dahin hab ich hier noch das leckere Rezept für die cremige Riesenpraline für dich. Ich muss dich aber warnen: Die Tortenböden, die Ganache und die Beerenfüllung sollten einen Tag vor Tortenpräsentation vorbereitet werden. (Wenn irgendwer dachte, ich warne vor Kalorien, hat er sich aber getäuscht, Schokolade wird doch sofort in Glückshormone verwandelt, da entstehen gar keine Kalorien!)

Schild klein mit Text

Grundrezept für die Torte:

  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • 120 ml Naturjoghurt
  • 100 ml Öl
  • 150 g Mehl
  • 2 EL Kakaopulver
  • 2 TL Backpulver

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Eier und Zucker schaumig schlagen, dann abwechselnd Öl und Joghurt dazu geben und verrühren. Das Mehl mit dem Kakao und dem Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren. Ab in den Ofen für ca. 40 Minuten (Stäbchentest!)

Bei dem Rezept habe ich mich von Marias Wundertortenrezept inspirieren lassen.

Für die Ganache und die Beerenfüllung:

  • 300 ml Sahne
  • 400 g Schokolade
  • 100 g Frischkäse
  • 100 g Brombeeren
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 Prise Zimt
  • 50 g Fondant

Für die Ganache die Sahne bei mittlerer Hitze aufkochen. Währenddessen die Schokolade klein hacken und in eine große Schüssel füllen. Die heiße Sahne über die Schoki gießen und umrühren bis die Schokolade geschmolzen. Auskühlen lassen und dann im Kühlschrank für den nächsten Tag aufbewahren.
Für die Füllung die Beeren mit dem Zitronensaft, dem Zucker und dem Zimt in einer ofenfesten Form mischen. Für ca. 15 Minuten in den Ofen stellen, nachdem der Kuchen draußen ist. Danach sollten die Beeren schön weich sein und können mit der Gabel zu einem Brei zerdrückt werden. Ebenfalls auskühlen lassen und kalt stellen für den großen Tag.

Herzchen mit Text

Am Tag des großen Auftritts:

Den Kuchen in der Mitte auseinander schneiden, unteren Boden am besten auf eine Drehplatte (z. B. vom Möbelschweden) legen. Die Ganache mit dem Rührgerät aufschlagen, den Frischkäse unterrühren bis eine streichfähige Creme entsteht. Dann ein Drittel davon auf dem Tortenboden verteilen. Die Brombeerfüllung darauf verteilen. Dann den Tortenboden auflegen. Den größten Teil der restlichen Ganache auf den Seiten und der Oberseite des Kuchens verteilen, mit einer Palette glatt streichen. Letzten Rest Ganache in einen Spritzbeutel mit einer Sterntülle füllen und rund um den Rand kleine Klekse in regelmäßigen Abständen verteilen, dann noch einen großen Kleks in die Mitte setzen.
Das Fondant mit den Händen weich kneten, dann auf Puderzucker ausrollen. Vorsicht, hierfür muss alles penibel sauber sein, im Fondant sieht man jeden noch so kleinen Fussel. Kleine Herzchen und ein größeres aus dem Fondant ausstechen, wenn nötig eine Schablone basteln. Die Herzen auf den Ganachekleksen verteilen und die Torte nochmal bis zu ihrem großen Auftritt kalt stellen.

Torte 2 mit Text

Meine Torte ist ziemlich gut angekommen bei der lieben Verwandtschaft, aber um das auch sicherzustellen, konnte ich sie leider nicht vorher anschneiden und ein Anschnittbild für dich machen. Ihr Inneres wird immer ein Geheimnis bleiben – außer du backst sie nach, natürlich!

Hab einen schokoladig-schönen Tag!

Alexa