Sommerliches Apfel-Kirsch-Crumble mit Sesamstreuseln für die Bikinifigur

Zur Zeit ist ein bisschen der Wurm drin bei mir und dem bloggen. Erst ist mein Kopf immer zu matschig von der Hitze, dann ist in der Arbeit so viel los, dass keine Zeit für nichts bleibt und dann werden auch noch zwei Rezeptideen hintereinander so unfotogen, dass ich sie euch einfach nicht zeigen wollte. Kann passieren, aber schön find ich es nicht. Dabei wollte ich unbedingt für die neue Runde von #ichbacksmir einen passenden Beitrag mit Kirschen zaubern und dazwischen eigentlich noch ein schönes Schichtdessert zeigen! Nix ist es geworden! Aber für die lange Wartezeit entschädige ich euch jetzt mit einem sommerlichen Dessert für nicht so warme Sommerabende, zusätzlich noch Bikinifigur-schonend, zumindest soweit das ein Nachtisch eben kann ohne dabei seine Bezeichnung zu verleugnen.

crumble kirsche und apfel mit sesamstreuseln 2

Die Kirschen habe ich damit auch noch untergekriegt! Also Kirschen, Nachtisch und Bikinifigur. Geht es noch besser? Ich denke nicht. Und warum ist das nun gut für die Figur? Ganz einfach: Apfel und Kirschen sind selber schon so süß, dass dieses Dessert ganz ohne Zucker auskommt! Butter hat dann auch keine Kalorien mehr, hab ich gehört und Fruchtzucker zählt sowieso nicht… Na gut, ich geb es zu, kalorienarm ist es trotzdem nicht, aber es kommt, wie immer, auf den Vergleich an: Sahnetorte schneidet echt schlecht ab dagegen 😉

crumble kirsche und apfel mit sesamstreuseln

Für vier kleine Gläschen Apfel-Kirsch-Crumble braucht ihr:

  • 1 Apfel
  • 15-20 Kirschen (entsteinte Kirschen und geschälter, entkernter Apfel sollten zusammen so 250g ergeben)
  • 2 EL Zitronensaft
  • 40g Butter
  • 40g Haferflocken
  • 30g Mehl
  • 15g Sesam

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Apfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Kirschen waschen, trocken tupfen, entsteinen und vierteln. Beides mit dem Zitronensaft mischen und in die Schälchen füllen. Die Butter mit den Haferflocken, dem Mehl und dem Sesam mischen und mit den Händen kneten bis Streusel entstehen. Die Streusel auf dem Obst verteilen und die Schälchen für 40 Minuten in den Ofen geben. Dann noch ca. 15 Minuten auskühlen lassen vor dem Servieren.

crumble kirsche und apfel mit sesamstreuseln 5

Wem der Zucker egal ist, der nimmt je einen Esslöffel braunen Zucker für die Streusel und das Obst. Und wer es ganz gewagt will, der isst dazu eine große Kugel Vanilleeis.

Und für mich gilt:

  • sommerlichen Nachtisch mit Kirschen gezaubert -> check!
  • Einreichung rechtzeitig zu #ichbacksmir von Tastesheriff Clara -> check!
  • Bikinifigur gehalten dank Sesam statt Zucker -> Hmm, ja, also.. das Vanilleeis musste weg, wär ja sonst geschmolzen…

ichbacksmir

crumble kirsche und apfel mit sesamstreuseln 4

So, nun schnappt euch ein paar Kirschen und macht euch euer Crumble, zur Zeit ist es ja das richtige Wetter dafür. Und da man grad nicht baden kann, nehmt doch einfach auch ein Eis dazu. Da würde ich mich gleich viel besser fühlen 😉

Habt die beste Zeit!
Alexa

Werbung

Gibt es etwas Besseres als leckere Beeren? Oh ja! Warmes Beerencrumble!

Das knuspert nämlich zusätzlich noch so wunderbar!

Crumblereihung klein 2 mit Text

Das ist ein richtiges Soulfood an den kalten Herbsttagen, von denen es in letzter Zeit leider immer mehr gibt. Gemütlich auf dem Sofa sitzen, draußen trommelt der Regen gegen die Scheibe und man genießt bei einem spannenden Buch oder in bester Gesellschaft dieses Crumble. Was gibt es Schöneres? Zumindest bei solchem Wetter, bei Sonne würde mir ja doch was anderes einfallen 😉

Für mein Crumble hab ich leckere süße Himbeeren und süßsaure Brombeeren verwendet, eine richtig gute Mischung! Und eine Prise Zimt verfeinert das Ganze noch.
Vielleicht fragst du dich allmählich warum dieser Blog denn Keks & Koriander heißt, Brombeere & Zimt wäre doch passender. Zumindest hatte ich bei diesem Post diesen Gedanken… Aber keine Sorge, die Kekse kommen schon noch! Ganz bestimmt! Versprochen! Sie mag doch den Keks..
Aber zurück zum Crumble:

Beeren und Crumble von oben2 mit Text

Was du außer dem viel genutzten Zimt noch brauchst:

  • 100 g Himbeeren
  • 300 g Brombeeren
  • 100 g brauner Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 EL Rotwein (ich hatte einen fruchtigen Cabernet Sauvignon)
  • 50 g feine Haferflocken
  • 40 g Mehl
  • 50 g Butter

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die feinen Beeren verlesen, säubern und trocknen, dann in einer Schüssel mit 50 g des braunen Zuckers, dem Zitronensaft, dem Zimt und dem Rotwein mischen. Die Beeren dann in einem ofenfesten Gefäß verteilen, ich hab fünf Weckgläser a 220 ml genommen, es eignet sich aber auch eine 23 cm Tarteform oder ähnliches.

Die Haferflocken mit der Butter, dem Mehl und dem restlichen Zucker verkneten bis ein bröseliger Teig entsteht. Diesen nun in Streuseln auf den Beeren verteilen und dann ab in den Ofen damit für ganze 40 Minuten.

Crumble Reihung2 mit Text

Am besten schmeckt das Crumble wenn es noch warm ist. Es lässt sich auch perfekt als Nachtisch vorbereiten wenn man Gäste hat. Dann kann es während man selbst das Hauptgericht genießt, im Ofen vor sich hin blubbern und ist dann rechtzeitig fertig. Die Streusel sind dann so schön knusprig an der oberen Seite und unten vollgesogen mit feinem Beerensaft. Lecker dazu ist auch geschlagenen Sahne mit einem bisschen Zimt oder Vanilleeis. Und natürlich schmeckt das Crumble auch ganz klassisch mit Apfel oder ebenfalls herbstlich: mit Zwetschgen.

Beeren im Glas mit Text

Habt einen schönen Wohlfühl-Sonntag und lasst es euch gut gehen!

Alexa