Mein Rezept für schottische Pancakes in Pinipas Pfannkuchenbäckerei & Verlosung

Wie mein Rezept in ein Backbuch für Kinder kommt und wie ihr dieses Buch zu Weihnachten verschenken könnt.

drop-scones-scotch-pancakes-mit-beeren-und-ahornsirup-querformat

 

Eines schönen Tages in diesem Sommer bekam ich völlig unverhofft die Anfrage vom Gruhnling Verlag, ob ich nicht Lust hätte, ein Pfannkuchenrezept zu erstellen für ein Kinderbackbuch. Es ist aber nicht nur irgendein Kinderbackbuch, es ist Pinipas Pfannkuchenbäckerei! Weiterlesen

Healthy Pancakes & very berry Nicecream

Eis geht auch zum Frühstück – sogar in gesund 😉

Gesunde Pancakes ohne Mehl mit Nicecream very berry aus Beeren und Banane 2

Manchmal habe ich so meine Phasen, wenn das Essen plötzlich ganz gesund sein muss, nicht nur selbst gekocht und mit viel Gemüse, sondern auch noch ohne Weizenmehl und Zucker. Es gibt sie ja, die Menschen, die das dauerhaft durchhalten. Ich gehöre nicht dazu, vielleicht erinnert ihr euch an meine Shortbread-an-der-Supermarktkasse-Abhängigkeit? Eben. Das wird nix mit dem völlig gesunden Leben. Aber es dann und wann mal zu probieren ist noch immer besser als es gar nicht zu probieren, oder? Darum verrate ich euch heute ein Rezept für gesunde Pancakes!

Nicecream mit Beeren und Banane 2

Da ich gerade in einer dieser gesunden Phasen das Thema für Inas neue Runde #letscooktogether gesehen habe, nämlich very berry, war bei diesem Thema auf keinen Fall eine Schokotorte mit Mascarponecreme und frischen Beeren drin 😉 Aber etwas ganz anderes, viel interessanteres: Nicecream! Kennt ihr schon? Dann bin ich wieder der einzige Nachzügler im Foodtrendrennen.. Falls ihr das aber auch noch nicht kennt, verrate ich es euch gern: Nicecream ist eine Art Eiscreme, die aus pürierten gefrorenen Früchten und Wasser gemacht wird. Also auch ohne Zusatz von Raffinadezucker. Daher genau passend für die gesunde Phase  und die neue Runde Let´s cook together. Wer aber doch lieber auf die Suche nach einer Torte gehen will, der hüpft mal rüber zu Ina und schaut, ob jemand anders das vielleicht gemacht hat 😉

Beeren für Pancakes mit Nicecream very berry

Rezept für gesunde Pancakes für zwei Personen:

  • 50g Instantflocken
  • 30g Dinkelmehl
  • 1 kleine Banane
  • 2 Eier
  • Zimt, Kakao, Vanilleextrakt
  • 2 EL neutrales Öl zum Anbraten

Die Banane mit einer Gabel zerdrücken und mit den anderen Zutaten mischen. Alles gut verquirlen. Etwa 10 Minuten ruhen lassen. Dann bei mittlerer Hitze in einer Pfanne mit dem Öl nach und nach zu Pancakes backen. Vorsicht, die Masse ist relativ dickflüssig, darum am besten mit einem Löffel in die Pfanne geben und damit gleich glatt streichen.

Gesunde Pancakes ohne Mehl mit Nicecream very berry aus Beeren und Banane

Für die Nicecream:

  • 1 Banane, geschält, geschnitten und eingefroren
  • 1/2 Mango, geschält, geschnitten und eingefroren
  • 120g Beeren, eingefroren oder gleich TK
  • 50ml Wasser
  • Frische Beeren als Deko

Das gefrorene Obst in den Mixer geben, einen Teil des Wassers dazugeben und mixen. Wasser immer wieder nachschütten bis eine cremige Konsistenz erreicht ist. Dazu ist evtl. auch mehr Wasser nötig, aber immer nur in kleinen Schlucken zugeben. Die Masse schmilzt recht schnell, also erst kurz vor dem Servieren frisch zubereiten.

Nicecream mit Beeren und Banane

So eine schnell schmelzende Nicecream ist übrigens total gut als Fotomodell für jeden Foodblogger – hält ja unheimlich lang still und schmilzt sicher nicht vor der Nase bzw. Linse davon… Deswegen muss man danach die Pancakes auch nicht dippen 😉
Ich wünsche euch noch eine schöne Woche, es wartet schon das nächste lange Wochenende!
Alexa

Kulinarischer Rückblick auf den November

Schon ist wieder ein Monat vorbei. So schnell geht das. Und das Schlimmste daran: Es war der November. Das heißt es folgt der Dezember und mit ihm natürlich Weihnachten. An sich eine schöne Sache, Feierabende am Christkindlmarkt mit Glühwein verbringen. Plätzchen backen und dann vernichten, Bäumchen schmücken und Geschenke verpacken. Stopp! Nochmal alles zurückspulen! Wo sind sie denn, die Geschenke? Wie, noch nicht gekauft? Ja, so ist es. Und das ist das Stressmoment im Dezember… Ich hab nämlich einen ziemlich guten Überblick über meine Geschenke: Ich habe keine, also gar keine… Stattdessen eine ganze Liste mit Namen von sehr sehr lieben Menschen. Hach!
Aber das wird schnell verdrängt und stattdessen noch weiter zurück gespult. Nämlich zu den kulinarischen Highlights im November.

ZusfassungNov14

Da gab es leckere Pancakes zum Frühstück, garniert mit einer Ricottacreme und Mandeln. Es gab köstlichen Lachs, gebraten oder gebacken, mit Kartoffelbrei oder Linguine, die Qual der Wahl! Schwedische Köstlichkeiten waren ebenfalls im Angebot, die kringeligen Kanelbullar nämlich, aber auch andere Eindrücke aus Skandinavien, genauer aus Kopenhagen. Herbstliche Küchlein mit Cranberrys und zitronig-frisches Lemontiramisu waren auch dabei, dazu ein paar Sonnenstrahlen, importiert direkt aus den karibischen Fernen. Zum Abschluss, natürlich, um auch wieder zurück zum Thema zu kommen, ein weihnachtliches Rezept. Bratapfelküchlein aus dem Glas mit Streuseln und ziemlich viel Rum, im Kuchen statt im Glühwein, sozusagen als Einklang auf den Dezember.

Ich freu mich über alle meine Leser, die mich so lieb begleitet haben durch diesen Monat und freu mich schon auf den nächsten spannenden, knusprigen, zimtigen, backfreudigen und leckeren Monat mit euch allen!
Eine schöne erste Adventwoche!
Alexa

Opulentes Frühstück am Wochenende: Apfel-Pancakes mit Ricotta, Mandeln und Ahornsirup

Verwöhnprogramm für den Sonntagmorgen gefällig?

Pancakes mit Füllung und Sirup

Nach den beiden skandinavischen Beiträgen der letzten Tage hab ich nun ein üppiges, amerikanisches Frühstück für dich.
Fluffige Pancakes mit dieser süßsauren Apfelnote, dazu cremiger Ricotta, knackige Mandeln und süßer Ahornsirup. Klingt gut? Ist es auch! Und das Beste: Wenn dir jetzt schon das Wasser im Mund zusammenläuft, dann hast du ja noch den ganzen Samstag Zeit, die Zutaten zu kaufen und dich auf den Sonntagmorgen mit diesen leckeren Zeitgenossen zu freuen. Kann denn ein Tag besser beginnen als mit einem famosen Frühstück? Eben!

Pancakes pur Jetzt willst du aber wissen, wie die Einkaufsliste aussehen muss, oder? Dann will ich es verraten:

Was du für ein Verwöhnfrühstück für zwei Schleckermäuler brauchst:

Für die Pancakes:

  • 80 g Mehl
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 1 Ei
  • 160 ml Milch
  • 1 Apfel

Für die Ricottacreme:

  • 160 g Ricotta
  • Schale einer viertelten abgeriebenen Zitrone
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1/4 TL Zimt

Außerdem: 50 g gehackte Mandeln, Öl für die Pfanne und Ahornsirup nach Geschmack

Pancakes mit Füllung

Den Apfel gründlich waschen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Kernhaus entfernen.
Das Mehl mit dem Backpulver, dem Zucker und der Prise Salz vermischen, Ei verquirlen und dazu geben, dann mit Milch aufschütten und unter Rühren zu einem dickflüssigen Teig verarbeiten.
Beschichtete Pfanne mit Öl bestreichen und warm werden lassen bei mittlerer Hitze. Genug Teig für einen Pancake einfüllen, ein bisschen backen lassen, dann zwei Apfelscheiben oben drauf legen. Der Teig sollte dafür an der Oberseite noch leicht flüssig sein. Dann wenden und von der anderen Seite backen. So oft wiederholen bis kein Teig mehr vorhanden ist. Die Pancakes auf einem Teller bei 50 Grad im Ofen warmhalten während der Verarbeitung des Teigs.

Für die Creme den Ricotta mit der Zitronenschale, dem Vanillezucker und dem Zimt verrühren. Evtl. einen Schluck Milch dazu wenn es zu dickflüssig ist.

Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fettzugabe rösten.

Jetzt geht es los: Erst ein Pancake, dann mit Ricottacreme bestreichen, Nüsse drauf, nächster Pancake… Den Abschluss bildet ein Pancake ohne Creme drauf. Jetzt mit Ahornsirup begießen.

Pancakes mit Füllung und Sirup nah

Yummi! Ab zum Einkaufen!

Alexa