Takeawaytuesday: mit Ofengemüse gefülltes Pitabrot und Gewinnerbekanntgabe

Köstlich gefülltes Pitabrot zum Mitnehmen, oder: was war das Schönste an deinem Tag?

Pitabrot gefüllt mit Lachs, Ofengemüse und Avocado 2

Heute habe ich wieder ein Rezept für euch, das sich perfekt eignet um es in die Arbeit für die Mittagspause mitzunehmen. Und weil wir nun schon beim Thema Arbeit sind, verrate ich euch eine kleine private Anekdote dazu: der Herr Keks und ich haben uns angewöhnt, uns nach der Arbeit nicht mehr zu erzählen, was alles doof war, sondern einfach nur einen Satz dazu, was das schönste an unserem Tag war. Da wir beide grad nicht allzu zufrieden sind im Job, kommen dann ziemlich lustige/banale Sachen heraus, wie: heute hab ich mich richtig wohl gefühlt in meinem neuen T-Shirt, oder: die Kollegin hat mir ein Stück Torte mitgebracht, das richtig lecker war und schön dazu 🙂 Manchmal ist es richtig schwer, einen schönen Moment auszumachen wenn man gefühlt keinen hatte. Sich damit aber bewusst auseinander zu setzen und gezielt zu suchen, gibt uns dann doch ein positives Gefühl. Klar, man konzentriert auch eben auf das positive, nicht auf das unangenehme Telefonat mit der Verwaltung oder den blöden Kommentar des Kollegen in der Besprechung. Wie ist das bei euch? Ist die Arbeit eh toll oder habt ihr eine andere Methode euch selbst aufzumuntern?
Pitabrot gefüllt mit Lachs, Ofengemüse und Avocado
Ein zusätzlicher positiven Moment kann doch immer das Mittagessen sein, oder? Vorausgesetzt es war gut und nicht die verkochten Nudeln mit der Fresskoma hervorrufenden Sahnesoße aus der Kantine. Dafür hilft es, einfach selbst dafür zu sorgen dass das Essen gut ist. Zum Beispiel mit einem Pitabrot, gefüllt mit den liebsten Zutaten. Bei mir sind das heute: Ofengemüse, Lachs, Käse und frischer Salat. Das gibt sicher kein Fresskoma, ist schnell gemacht und schmeckt hervorragend.
Pitabrot gefüllt mit Lachs, Ofengemüse und Avocado 3
Darum nun mein Rezept für gefülltes Pitabrot. Die Menge reicht für 2 Personen zum Abendessen und eine kleine Portion zum Mitnehmen:
  • 5 Pitabrottaschen
  • 80g Frischkäse Natur
  • 15 Salatblätter, ich hatte auch frischen Spinat
  • 5 EL geriebener Mozzarella
  • 1 Stremellachs (im Kühlregal)
  • 1 kleine Karotte
  • 1 Paprika
  • 1/2 Zucchini
  • 1/2 Aubergine
  • Etwa 150g Brokkoli
  • 2 Tomaten
  • 1 Schalotte
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver
  • 1/2 Avocado
Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Das Gemüse waschen bzw. schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Gemüse (bis auf die Avocado) zusammen mit Olivenöl und Gewürzen in einen Gefrierbeutel geben, verschließen oder gut geschlossen halten und schütteln, damit sich alles gut vermischt. Dann das Gemüse auf einem mit Backpapier aufgelegtem Backblech verteilen und für  30 Minuten in den Ofen geben.
Die Pitabrote 3 Minuten toasten. Die Innenseiten mit Frischkäse bestreichen. Den geriebenen Käse mit dem Ofengemüse mischen und in die Taschen füllen. Den Lachs zerkleinern und mit dem Salat und der Avocado auch dazu geben. Fertig 😃
Pitabrot gefüllt mit Lachs, Ofengemüse und Avocado 4
So und nun hab ich noch einen ganz besonderen Glücksmoment für einen von euch, nämlich das Ergebnis meiner Verlosung der tollen Gewürze von just spices und dem großen Birkel Nudelpaket. Liebe Tanja heute kannst du erzählen, dass du gewonnen hast!!! Bitte schick mir noch deine Adresse per Mail an keksundkoriander@gmail.com damit wir dir den Gewinn auch schicken können.
Mein Takeawaytuesday geht jetzt übrigens erstmal in Sommerpause, manchmal ist es nämlich ganz schön schwer, diesen Beitrag zu machen, man hat ja nur vier Chancen, also Dienstage pro Monat. Da ich in den kommenden Monaten ganz schön (positiv) eingespannt sein werde, muss ich mich da selber ein bisschen entlasten 😉 Aber ab September geht es weiter, versprochen! 🙂
Ich wünsche euch noch eine schöne restliche kurze Woche!
Alexa
Advertisements