Über mich

Isabel_Dominik_213

Essen mochte ich schon immer, mit Essen hebt und senkt sich meine Laune enorm, es beeinflusst praktisch meine Tagesstimmung. Schon früh hat mir meine Oma Einblicke gewährt in ihre Kochtöpfe und Rührschüsseln, so hat sich mein Interesse an der Zubereitung meiner Stimmungsheber entwickelt, das Ausprobieren und Experimentieren kam dann von selbst dazu.

Ein anderes Hobby – man erkennt es an dem freudigen Gesichtsausdruck auf dem Bild, dazu muss man sich noch ein glucksendes Lachen vorstellen – ist das Fotografieren. Aus dieser Kombination ergibt sich nun ein Food-Blog, der sicher auch mal den ein oder anderen Reisebericht enthalten wird (noch ein Hobby.. herrje…). Hier kann ich mich austoben, bei allem was mir Spaß macht und mir meine Arbeit nicht bieten kann.

Versuchskaninchen der hier gezeigten Kreationen ist der Herr im Hause Keks & Koriander. Gemeinsam bewohnen wir eine schnuckelige kleine Wohnung im wunderschönen München. Der Herr Keks ist kein Kostverächter wenn es um Kuchen geht. Zum Glück! So konnte ich ihn nämlich von mir überzeugen: mit einem sehr üppigen Schokokuchen! Seitdem bleibt er und isst..

Und wenn du bleiben willst, auf dem Blog nämlich, und lesen, kommentieren und vielleicht sogar nachbacken, dann freu ich mich sehr darüber!

Alexa

Advertisements

9 Gedanken zu “Über mich

  1. Liebe Alexa,
    du hast meinem Partner (Alexander) und mir (Alexandra) den gestrigen Abend gerettet.
    Es war wie ein kleiner Schicksalsschlag als ich verzweifelt im Kühlschrank herumirrte und einfach nix passendes, für unseren Gaumen und einen genussvoll-entspannten Videoabend, finden konnte. Ich gab mehrere Schlagwörter in Google ein und dann irgendwann traf ich auf dein Wunderrezept „Kürbis -Flammkuchen“. Es klang unglaublich lecker und zu allem Glück hatte mein Kühlschrank nix anderes, als genau diese Zutaten zu bieten:
    1 Feige, 1/3 Hokkaido-Kürbis, Schafsjoghurt (statt Schmand), frischen Rosmarin, Frühstücksspeck, 1 Ziegenrolle etc.pp.
    Ich fand es waaahnsinn, dass es wie die Faust aufs Auge passte. Es schmeckte, wie nicht anders erwartet, himmlisch lecker!!!
    Und ich habe mir einen Ast abgefreut als ich den Namen „Alexa“ las…einfach magisch!
    Das ist auch das erste mal, dass ich es mir nicht entgehen lassen konnte einem Blogger/einer Bloggerin zu schreiben und mich somit zu bedanken.
    Liebe Grüße aus Berlin,
    Alex und Alex 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s