Blonder Brownie oder Blondie-Brownie? Auf jeden Fall schokoladig und mit Himbeeren

Die Hochzeitssaison ist wieder in vollem Gange! Letztes Wochenende war ich schon auf einer wunderschönen Hochzeit bei dem tollsten Sonnenschein und diesen Samstag durfte ich eine Braut in spe auf ihrem Junggesellinenabschied begleiten. Wir haben uns ganz unkitschig für einen Tag Wasserski fahren und Picknick am See entschieden. Gute Entscheidung muss ich sagen, hat unglaublich Spaß gemacht, auch wenn mir alles weh tut.
Ich durfte für die süße kulinarische Begleitung sorgen und habe mich für blonde Brownies oder Blondie-Brownies oder wie auch immer man das nennen möchte entschieden. Die helle und die dunkle Seite des Gebäcks sollen nicht nur die unterschiedlichen Charaktere widerspiegeln, die in eine Ehe eingehen, sondern auch für die süßen und die bittersüßen Momente des Alltags stehen. Leichtigkeit bringen die Himbeeren ins Spiel…

Blondie Brownie mit Himbeeren

Ach Quatsch! Das habt ihr mir nicht abgenommen, oder? Es gab drei Gründe für diese Zusammenstellung: Der Erste: Sie sehen gut aus. Der Zweite: Sie schmecken wahnsinnig gut. Und der Dritte: Sie sind praktisch zu essen bei einem Picknick. Das war auch schon alles. 😀
Einen anderen Grund gibt es aber noch: Sie passen super zum Blogevent von Baking&more, die liebe Isabell feiert ihren ersten Bloggeburtstag und auch da passen die Blondie-Brownies mit Himbeeren ganz toll, oder nicht?

banner_bakingandmoresparty_300

Noch schnell ein bisschen Puderzucker auf das Gebäck, der signalisiert die kommenden, gemeinsamen Winter des Paares.. 😉

Blondie Brownie mit Himbeeren puderzucker

So, nun aber zu Rezept für die Blondie-Brownies mit Himbeeren. Für eine Backform mit 20*23 cm braucht ihr:

Für die Brownies:

  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 125 g Butter
  • 2 Eier
  • 125 g Mehl
  • 50 g Kakaopulver ungesüßt
  • 125 g Kondensmilch (Milchmädchen)
  • 80 g Zucker

Für die Blondies:

  • 100 g weiße Schokolade
  • 125 g Butter
  • 2 Eier
  • 175 g Mehl
  • 125 g Kondensmilch (Milchmädchen)

Außerdem: 120 g frische Himbeeren.

blondie Brownie mit himbeeren 2

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Backform mit Backpapier auslegen. Dann mit dem Brownieteig beginnen: Die Zartbitterschokolade mit der Butter im Wasserbad schmelzen. Währenddessen die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Das Mehl mit dem Kakao mischen. Dann abwechselnd unter rühren Mehlmischung und Kondensmischung zu der Eiermischung geben (dafür ist eine Küchenmaschine oder alternativ eine dritte Hand von Vorteil). Zum Schluss die Schokoaden-Butter-Mischung unterrühren. Wenn sich alles gut vermischt hat, den Teig in die Backform gießen und glatt streichen. Die Himbeeren waschen, trocken tupfen und auf dem Schokoteig gleichmäßig verteilen. Jetzt an den Blondieteig machen. Leider muss man dafür erstmal alles abwaschen, ich zumindest. Gut, wer alles doppelt besitzt. Diesmal die weiße Schokolade mit der Butter im Wasserbad schmelzen. Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Mehl und Kondensmilch unterrühren und zum Schluss die warme Schokobutter. Dann auf dem dunklen Teig mit Himbeeren verteilen und glatt streichen. In den Ofen damit für 40 Minuten.

blondie Brownie mit himbeeren 3

So, lecker war das alles! Und wer ab und an Wasserski fährt und die schweren Ski vom anderen Ende des Sees zurück zum Start trägt, weil er nach der Hälfte rausfliegt, der darf auch ganz viele Blondie-Brownies essen!
Habt eine tolle Woche,
Alexa

Advertisements

Ein Gedanke zu “Blonder Brownie oder Blondie-Brownie? Auf jeden Fall schokoladig und mit Himbeeren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s