Beerenstark: Puddingtarte mit Erdbeeren und Heidelbeeren

Wenn schon kein Sommer, dann wenigstens Beeren…Puddingtarte mit Beeren Erdbeeren, Blaubeerem Vanillepudding

Ein bisschen nervig ist er ja schon, dieser Sommer: total unzuverlässig, vor allem am Wochenende, und wechsellaunig innerhalb von Minuten! Einen Kollegen mit diesen Eigenschaften würde man möglichst meiden, aber so lässt man sich eben seufzend drauf ein.. Aber wisst ihr wofür der ganze Wechsel zwischen Regen und superheißen Temperaturen gut war, wenn schon nicht für die morgendliche Kleiderwahl? Für die Beerenernte! Die süßen Kleinen mögen nämlich genau das: viel Wasser und viel Sonne 😉 Ich hatte darum zwei große Vorteile bei der Bewirtschaftung meiner kleinen Parzelle im Gartenprojekt meines Arbeitgebers: 1. musste ich wegen des Regens nicht so oft gießen gehen und wenn ich dann hingegangen bin, konnte ich 2. immer schön Erdbeeren oder Himbeeren naschen 🙂Puddingtarte mit Beeren Erdbeeren, Blaubeerem Vanillepudding

Übrigens hat es insgesamt sehr gut geklappt mit meiner Ernte dieses Jahr! Die Mama des Herrn Keks hat mir ein paar Pflänzchen mit hochgezogen, die ich dann nur noch einbuddeln musste.. und gießen natürlich. Mittlerweile konnte ich schon drei Zucchini (davon eine gelbe, ufoförmige), Unmengen Radieschen und Salat und eben Erdbeeren ernten. Aber davon erzähle ich euch ein anderes Mal in einem extra Beitrag. Heute soll es nämlich um Beeren gehen! Die liebe Ina von Ina is(s)t hat nämlich zur Blogparade aufgerufen mit dem Thema Beerenstark. Super Idee, da bin ich gern dabei! Und zwar mit einer feinen Tarte aus buttrigen Mürbeteig, gefüllt mit leckerem Pudding und natürlich Beeren! Übrigens wäre die Tarte mit frischen Beeren oben drauf sicher hübscher gewesen, aber ich mag gebackene Beeren sehr gern, wenn sie so weich und matschig sind 😉wp-1469899556316.jpeg

Nun zum Rezept für meine Puddingtarte mit Beeren:
• 300g Mehl
• 200g Butter
• 80g Zucker
• 1 Ei
• 200ml Milch
• 1/2 Packung Puddingpulver
• 1 EL Zucker
• 2 EL Erdbeermarmelade
• 8 Erdbeeren
• 7 Blaubeeren

Das Mehl mit der Butter, den 80g Zucker und dem Ei zu einem homogenen Teig verkneten, in Alufolie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
Währenddessen den Pudding nach Packungsanweisung, aber eben nur mit den angegebenen Mengen kochen. Der Pudding wird dadurch etwas dicker. Pudding beim Erkalten immer wieder umrühren, damit sich keine Haut bildet.
Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Den Mürbeteig aus dem Kühlschrank nehmen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in die bebutterte oder mit Backpapier ausgelegte Form legen. Mit einer Gabel den Boden mehrfach anstechen. Zum blind backen ein Backpapier auf den Teig legen (am besten vorher zerknittern und wieder glatt streichen, dann passt es sich besser an) und mit getrockneten Hülsenfrüchten (Erbsen, Linsen, …) befüllen. 12 Minuten backen. Wieder aus dem Ofen nehmen, die Hülsenfrüchte und das Backpapier entfernen (Vorsicht, heiß!) und den Boden mit der Marmelade bestreichen. Dann mit dem Pudding befüllen. Die Beeren waschen und trocken tupfen. Erdbeeren vom Grünzeug befreien und halbieren. Immer zwei Beerenhälften neben einander in den Pudding drücken, dazwischen die Blaubeeren. Die Tarte zurück in den Ofen stellen und nochmal 15 Minuten backen. Danach gut auskühlen lassen, sonst zerläuft der Pudding beim Anschneiden.Puddingtarte mit Beeren Erdbeeren, Blaubeerem Vanillepudding

Ich hoffe, ihr konntet auch ganz viele Beeren genießen in diesem Sommer und wenn ihr sogar noch Ideen braucht, was ihr aus euren Beeren macht, dann hüpft doch rüber zu Ina und schaut euch die Einreichungen an 🙂
Habt noch ein beeriges Wochenende
Alexa

Advertisements

4 Gedanken zu “Beerenstark: Puddingtarte mit Erdbeeren und Heidelbeeren

  1. Hallo Alexa,

    da will ich ja gleich reinbeißen, ich liebe ja Beeren und war so froh, als es endlicher wieder losging mit dem Verkauf. Selbst geerntete Früchte sind natürlich noch mal umso besser, Gratulation zu den eigenen Erdbeeren. Die Tarte sieht nicht nur sehr sehr lecker aus, sondern ist auch optisch echt toll aus.

    Viele Grüße
    Nina

    Gefällt 1 Person

  2. Die sieht super lecker aus! Beerenstark so zu sagen 🙂
    Oooh ich hätte auch gerne Beeren aus dem eigenen Garten. Da wohne ich hier schon auf dem Land, quasi am A.. dr Welt (ooops… streichen Sie das ;-)) und hab keinen Garten. *fail! hahahaha.
    Also dann komm ich bei dir vorbei auf ein Stückchen, abgemacht? 🙂

    Ich wünsche dir noch ein schönes, sonniges WE. Hier wechselt es gerade minütlich von Sonne zu Wolken – KOMISCH, das kennt man ja so gar nicht! 😉

    Liebe Grüße
    Katja

    Gefällt 1 Person

    • Danke, liebe Katja! Ja, komm vorbei, ich hab schon Kaffee gemacht 😉 Für alle, die auf dem Land wohnen und trotzdem keinen Garten haben, gibt es heute ein extra großes Stück Tarte 😉 Aber bloß kein Neid, mein „Garten“ hat ja auch nur 1,5*2m… Also nicht mal genug Platz für einen Liegestuhl 😀
      Ich wünsch dir auch noch ein schönes Wochenende mit mehr Sonne als Wolken 🙂
      Liebe Grüße
      Alexa

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s